Razer Mamba HyperFlux: Gaming-Maus mit Drahtlos-Stromversorgung vorgestellt

Razer Mamba Hyperflux

Razer hat auf der CES 2018 mit der Razer Mamba HyperFlux die erste kabellose Maus ohne Akku vorgestellt, welche drahtlos über das Mauspad mit Strom versorgt wird. Die Kombination aus Gaming-Maus und passendem Firefly HyperFlux-Mauspad lässt man sich mit 279,99 Euro allerdings auch gut bezahlen.

Nachdem Logitech bereits zur IFA 2017 eine Maus mit drahtloser Ladetechnologie über das Mauspad zeigte, wurde von Razer zur CES 2018 nun ebenfalls ein solches Produkt vorgestellt. Bei der Razer Mamba HyperFlux verzichtet man allerdings vollkommen auf einen integrierten Akku, was es erlaubt, die Maus besonders leicht zu gestalten. Nur 96 Gramm wiegt die auf einem optischen Sensor Gaming-Maus mit 16.000 dpi.

Passendess HyperFlux-Mauspad mit Chroma-Beleuchtung

Um die drahtlose Signal-Übertragung auf dem 2,4 GHz sicherzustellen, setzt Razer auch bei seinem neuen Top-Modell auf die Adaptive Frequency-Technologie. 9 programmierbare Tasten stehen bei der Razer Mamba HyperFlux zur Verfügung, als Switches sind zudem mechanische von Razer verbaut. Möchte man die Gaming-Maus aus aus welchem Grund auch immer zudem einmal ohne das ebenfalls mit einer Chroma-Beleuchtung ausgestattete Razer Firefly HyperFlux-Mauspad verwenden, ist dies dank des mitgelieferten USB-Kabels möglich.

Razer wird die neue für Rechtshänder entwickelte Mamba HyperFlux noch im 1. Quartal zusammen mit dem passenden Firefly HyperFlux-Mauspad zum Preis von 279,99 Euro anbieten. Innovationen haben ihren Preis, diesen werden zu Beginn aber wohl nur große Liebhaber bereit sein zu zahlen.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung