Hydrogen: RED plant 1200 Dollar teures Android-Smartphone für 2018

Der Hersteller RED hat sich im Kamera-Geschäft einen Namen gemacht. 2018 möchte man auch ins Smartphone-Geschäft einsteigen. Es wird teuer.

Der ein oder andere von euch wird sicher schon mal von RED gehört haben. Das Unternehmen hat sich mit extrem guten und teuren Kameras einen Namen in der Szene gemacht. Einige Filme werden (teilweise) mit RED-Kameras gefilmt.

2018 möchte das Unternehmen ins Smartphonegeschäft einsteigen und plant ein 1200 Dollar teures Android-Flaggschiff. Wobei das nur der Preis für die Version mit Aluminium ist, die Version mit Titan kostet 1600 Dollar. RED gibt an, dass man die Preise nicht garantieren kann, da die Produktion noch nicht angelaufen ist.

RED Hydrogen besitzt holographisches Display

Das RED Hydrogen soll im ersten Quartal 2018 auf den Markt kommen und unter anderem mit einem 5,7 Zoll großen holographischen Display ausgestattet sein. Viele Details nennt man dazu aber nicht, wobei man in einer PDF-Datei näher darauf eingeht. RED plant außerdem auch ein modulares Smartphone.

Weitere Details sind kaum bekannt. Es wird einen USB Typ C-Anschluss und die Option für Speicherkarten geben. Auf dem Bild sieht man außerdem auch noch den 3,5 mm-Anschluss für Kopfhörer. Doch das Design kann sich bis zum Marktstart noch ändern, so RED. Sicher ist aktuell also, dass noch nichts sicher ist.

Falls ihr das Risiko eingehen wollt, dann könnt ihr bei RED eine Vorbestellung zum Hydrogen abgeben. Ich sehe dieses Projekt von RED allerdings eher etwas kritisch.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.