Hassliebe: Returnal für die PlayStation 5

Returnal Screen Header

Vor ein paar Tagen gab es hier einen ersten Eindruck zu Returnal und seit dem habe ich das exklusive Spiel für die PlayStation 5 noch intensiver gezockt.

Returnal ist ein 3rd-Person-Shooter von Housemarque und ein sogenanntes Rogue-Like-Spiel. Das bedeutet: Ihr habt keine Speicherstände und müsste nach einem Tod immer wieder am Anfang starten. Je nach Fortschritt gibt es dann zwar Abkürzungen, aber ein Tod kann dennoch immer wieder schmerzhaft sein.

Returnal: Gut für die PS5 optimiert

Optisch sieht Returnal wirklich gut aus. Das Spiel reizt zwar noch nicht die Grafik der PlayStation 5 aus, aber es gefällt mir und es hat vor allem eine wirklich tolle Atmosphäre. Neue Räume, Level und Welten werden außerdem verdammt schnell geladen, was vermutlich auch an der SSD-Leistung der PlayStation 5 liegt.

Returnal Screen Stimmung

Das Gameplay ist sehr gut umgesetzt und nicht nur die Steuerung überzeugt, auch das haptische Feedback (die Vibration) ist ein Highlight. Egal ob große Explosion oder Regen, man spürt das in der Hand. Es war von Anfang an mein Highlight und zeigt, dass der DualSense Controller ein großer Pluspunkt der PS5 ist.

Returnal: Es kann sehr schwer sein

Allerdings ist Returnal teilweise extrem schwer. Man gewöhnt sich daran und man steigert sich und lernt das Spiel gut kennen, aber ein Durchlauf kann auch mal sehr lange dauern. Je weiter man kommt, desto länger wird ein Lauf und für mich dann ab und an zu lang, um „mal eben eine kurze Runde ein Spiel zu zocken“.

Ich weiß, die Option zum Speichern ist bei solchen Spielen nicht üblich, aber sie würde den Spielspaß bei mir steigern. So sehr ich Returnal mag, wenn man auch mal über eine Stunde in einen Durchlauf gesteckt hat und dann bei einem der extrem schweren Endgegnern scheitert, dann kann das auch für Hass sorgen.

Returnal Screen Boss

Irgendwie schafft es Returnal, dass ich aber dennoch am Ball bleibe und auch die vierte von fünf Ebenen erreicht habe. Das liegt vermutlich auch daran, dass sich jede Ebene nach dem Start neu aufbaut und die Räume neu sortiert und gemischt werden. Jeder Durchlauf fühlt sich dadurch auch immer wieder etwas neu an.

Über die Story will ich nichts verraten, denn sie ist bisher sehr gut umgesetzt und besser als erwartet für so ein Spiel. Klar, das ist kein Last of Us, aber ich hätte bei so einem Titel ehrlich gesagt weniger erwartet. Es ist kein „Story-Spiel“, aber hier und da ist die Story ein Highlight (teilweise aus der 1st-Person-Perspektive).

Returnal: Eingeschränkte Empfehlung

Über den Umfang des Spiels kann man kaum etwas sagen, denn ich habe das erste Wochenende mit der ersten Welt verbracht und andere Nutzer gesehen, die es am ersten Wochenende beendet haben. Hängt also davon ab, wie gut ihr in solchen Shootern seid – ich war bis zu Returnal kein großer Experte darin.

Das hier ist noch kein finales Fazit zu Returnal und soll auch kein Test wie bei IGN und Co. sein. Betrachtet es mehr wie einen Eindruck, der euch aber vielleicht bei der Kaufentscheidung helfen soll. Die fällt mir mit Blick auf einen Preis von 80 Euro nämlich gar nicht so leicht. Es gibt eine Empfehlung, mit einem Aber.

Returnal Ps5

Euch erwartet ein wirklich toller Shooter für die PlayStation 5, der mir mittlerweile sehr viel Spaß macht. Aber es ist kein Spiel, welches man mal eben nebenbei und entspannt zockt, Returnal ist stellenweise verdammt schwer. So sehr ich es liebe, so sehr hasse ich es hier und da auch, wenn man von vorne beginnen muss.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob man Returnal durch Speicherstände leichter machen sollte, aber vielleicht wäre die Option nicht schlecht. Als Spieler könnte man sich ja auch entscheiden, welchen Weg man gehen möchte. Mit diesem Weg wird der tolle Titel von Housemarque aber unattraktiv für viele Spieler sein.

Sollten aber 3rd-Person-Shooter im Alien-Stiel und Rogue-Like-Spiele genau euer Ding sein, dann bekommt ihr hier (das erste?) AAA-Spiel der Reihe, welches die PlayStation 5 zwar nicht komplett ausreizt, aber dennoch sehr gut nutzt. Ich hätte es am Anfang fast weggelegt, jetzt will ich Returnal aber definitiv beenden.

Video: Returnal Launch-Trailer

Video: PlayStation 5 vs. Xbox Series X

PlayStation 5 vs. Xbox Series X: Mein Fazit nach 6 Monaten

Xbox Series X Playstation 5 Vergleich Header

Die Sony PlayStation 5 und Xbox Series X begleiten mich nun schon seit fast einem halben Jahr. Es wird daher mal Zeit für ein kleines Langzeit-Fazit. Ende 2020 trafen bei mir die beiden Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft ein und…17. April 2021 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.