Samsung Galaxy Nexus: Nutzung von USB-Speicher, Tastatur und Maus ermöglicht

Paul O’Brien ist seit er das Galaxy Nexus besitzt eifrig am werkeln. Wir konnten schon von einer Suchtaste als Softkey und von einer modifizierten TweetDeck Version für das Galaxy Nexus berichten. Root-Zugriff ist ebenso möglich. Der neueste Genie-Streich ist der, dass nun USB-Speicher, Tastaturen und USB-Mäuse unterstützt werden.

Gerade bezüglich der fehlenden USB-Massenspeicher-Funktion war in den vergangenen Tagen ja eine heftige Diskussion ausgebrochen. Das Galaxy Nexus ist noch nicht einmal überall auf dem Markt und schon gibt es eine Lösung, welche es in umgekehrter Reihenfolge ermöglicht. Soll heiße: USB-Massenspeicher wie z.B. USB-Sticks werden vom Galaxy Nexus erkannt und können an diesem genutzt werden.

Nachteil an diesen Mods, Patches, etc. ist natürlich wie immer der, dass die Geräte für die modifizierte Firmware gerootet sein müssen, um die Patches oder die fertige Firmware flashen zu können. Wäre für euch solch eine Modifikation ein Grund das Gerät zu rooten?

via modaco XDA

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Pixel 4 und mehr: Event im Oktober bestätigt in Events

Android TV: Stadia, mehr Werbung und „Hero Device“ in Unterhaltung

FRITZ!Box 3390 erhält FRITZ!OS 6.55 in Firmware & OS

Vivo NEX 3 offiziell vorgestellt in Smartphones

Xiaomi Mi 9 Lite für Europa vorgestellt in Smartphones

BMW i3: Kein Nachfolger geplant in Mobilität

Sony PlayStation 5 Pro soll kommen in Gaming

Telekom: iPhone-App mit Geheimhaltungsstufe erhält Freigabe in Software

OnePlus 7T Serie: Event offiziell bestätigt in Events

LG feiert seltsames Tablet-Comeback in Tablets