Samsung Galaxy S10: Ein Blick auf das Lineup für 2019

Samsung Galaxy S10 Plus Leak Render
Samsung Galaxy S10+ (Bild: OnLeaks)

Mit dem Samsung Galaxy S10 erwartet uns 2019 ein spannendes Android-Flaggschiff, aber genau genommen werden es vier Modelle sein.

Lange hat es gedauert, doch so langsam wird das Bild vom Samsung Galaxy S10 immer klarer. Es ist von vier Modellen die Rede: Beyond 0, Beyond 1, Beyond 2 und Beyond X. Das Modell mit dem Codenamen Beyond 0 könnte das Samsung Galaxy S10 Lite werden (wobei man es wohl nicht Lite nennen wird).

Samsung Beyond 0

Heißt es hat vielleicht nicht die beste Ausstattung und auch kein an den Seiten gebogenes Display. Der Fingerabdrucksensor könnte sich an der Seite im Power-Button befinden. Hier gab es die Tage einen Case-Leak:

Samsung Galaxy S10 Lite Case

Das könnte das Einsteigermodell werden knapp 700-800 Euro kosten. Günstig wird es sicher nicht, immerhin ist es ein Galaxy S10. Ich gehe mal davon aus, dass Samsung in Richtung Apple geht, die ja mit dem iPhone XR gezeigt haben, wie man so ein Modell durchaus gut platzieren kann.

Samsung Beyond 1

Weiter geht es mit dem ganz normalen Samsung Galaxy S10, wobei man beim normalen Modell nicht mehr vom Flaggschiff bei Samsung sprechen kann. Auch hier werden die Unterschiede vermutlich noch größer. Dieses Modell soll zum Beispiel zwei Kameras hinten und eine vorne haben.

Beim Galaxy S10+ ist von doppelt so vielen Kameras die Rede. Aber mit 6,1 Zoll dürfte es eine Ecke kompakter als das S10+ werden. Einen guten Leak gibt es noch nicht, aber so könnte das Design im Vergleich mit dem großen Bruder aussehen (bedenkt, dass es ein reines Konzept ist):

Samsung Beyond 2

Das Vorzeigemodell dürfte das Samsung Galaxy S10+ werden, von dem wir tatsächlich schon das beste Bild haben. Hier muss ich gar nicht so viel zu schreiben, denn das Render-Bild stammt von einer zuverlässigen Quelle.

Samsung Galaxy S10 Plus Render2

Samsung Beyond 0, 1 und 2

Das dürfte so grob das Lineup für das Frühjahr 2019 sein. Es ähnelt wie ich finde dem iPhone-Lineup, auch hier ist man mittlerweile mit drei Modellen unterwegs. Ein Galaxy S Lite stand immer mal wieder im Raum, nun scheint es zu kommen.

Evan Blass hält sich (noch?) zurück hat aber ein Bild von einem Case-Hersteller gepostet. Ich habe euch auch die angepasste Version eingebunden, denn das Loch wird wohl nicht mittig, sondern in der Ecke sein:

Die Gerüchte zu diesen drei Modellen häufen sich und es werden auch immer wieder Konzeptbilder gepostet. Zum Beispiel könnte es so aussehen:

Auch Benjamin Geskin (keine Quelle!) erstellt gerne Konzeptbilder:

Samsung Beyond X

Ich vermute, dass die Gerüchte zu den ersten drei Modellen nun mehr werden und das Bild über Weihnachten recht klar wird. Die Präsentation soll immerhin Mitte Februar stattfinden. Doch die Quelle, die uns das verraten hat, lieferte auch einen Hinweis zu einem Modell mit der Bezeichnung „Beyond X“.

Die ersten drei Modelle sind für den Massenmarkt, Beyond X dürfte als eine Art „Sonderedition“ zum 10. Jubiläum der Galaxy-S-Reihe eingestuft werden. Wir wissen bisher nur vier Dinge: 6,7 Zoll, 6 Kameras, 5G und man wird andere Qi-Geräte aufladen können (kennen wir schon vom Mate 20 Pro).

Es ist aber unklar wie sehr sich dieses Modell vom „normalen“ Samsung Galaxy S10 unterscheiden wird. Ich gehe davon aus, dass es nicht unbedingt für den Massenmarkt gedacht ist und recht teuer sein wird. Was ich mir gut vorstellen könnte: Ein „New Infinity“-Display. Das wurde bereits gezeigt.

Die Konkurrenz bei Huawei, Honor, Xiaomi und Co zeigt immer wieder mal ein Konzept und neue Möglichkeiten. Sei es ein Mi Mix 3 oder das Honor Magic 2, solche Modelle sind nicht immer für den Massenmarkt, aber sie sind eine gute Technik-Demo. Sowas könnte auch Beyond X sein.

Beyond: Grundstein für die Zukunft

Der Codename „Beyond“ deutet jedenfalls an, dass Samsung im Frühjahr den Grundstein für die kommenden Jahre legen möchte. Ähnlich wie es Apple mit dem iPhone X gemacht hat. Doch Apple ist nicht mehr der größte Konkurrent, mittlerweile sind es HMD Global (Nokia), BBK Electronics (Oppo, Vivo, OnePlus und RealMe), Xiaomi und Huawei (mit Honor).

Diese Hersteller haben in den letzten Monaten einige eindrucksvolle Modelle gezeigt und als Marktführer wird von Samsung erwartet, dass man mal wieder vorlegt. Mal schauen, ob ihnen das mit dem Galaxy-S10-Lineup gelingt.

Ich muss jedenfalls gestehen, dass der „Reiz“ der Galaxy-Flaggschiffe bei mir nachgelassen hat. Nicht, weil diese schlecht sind, Samsung ist für meinen Geschmack (vor allem 2018) zu sehr auf Nummer sicher gegangen. Mal schauen, ob sich das 2019 ändert. Es deutet sich ein spannendes Portfolio an.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

ALDI TALK Jahrespaket gestartet in Tarife

VW OS: Volkswagen will zur Software-Marke werden in Mobilität

Jabra Elite 75t im Test in Testberichte

5G in den USA: Donald Trump bittet Tim Cook von Apple um Hilfe in News

Xiaomi baut neue Fabrik für 5G-Flaggschiffe in Marktgeschehen

Samsung Galaxy A71: Leak zeigt das Design in Smartphones

Apple will iOS 14 stabiler machen in Firmware & OS

PayPal startet Business Debit Mastercard in Fintech

OnePlus haut das 7 Pro zum Black Friday günstiger raus in Smartphones

Nintendo Switch: Neues Pokémon mit Rekord in News