Samsung Galaxy S5: Neue Details zum Fingerabdrucksensor

samsung_finger_header

Samsung wird bei seinem neuen Flaggschiff ziemlich sicher auf einen Sensor zum Scannen von Fingerabdrücken setzen. Bisher war allerdings nicht richtig bekannt, wie man diesen in das neue Android-Flaggschiff einbauen möchte.

Ein Gerücht, welches öfter die Runde machte, war, dass Samsung den Sensor direkt in das Display einbauen wird. Doch das wird laut SamMobile nicht der Fall sein. Das S5 wird, wie seine Vorgänger, einen Home-Button haben und dort befindet sich auch der Scanner für Fingerabdrücke. Das ganze dürfte also relativ ähnlich wie beim iPhone 5s von Apple ablaufen. Auch dort hat man den Scanner in den Home-Button eingebaut.

Ganz so einfach wie bei Apples Flaggschiff ist es allerdings nicht, denn das Galaxy S5 benötigt eine Wischgeste. Man muss also einmal mit der kompletten Fingerkuppe über den Home-Button, um das Gerät zu entsperren. Keine optimale Lösung, wie wir auch schon beim HTC One Max festgestellt haben, das ebenfalls einen solchen Sensor besitzt. Im Fall des One Max ist dieser allerdings auf der Rückseite des Gerätes.

Wie auch die anderen Fingerabdruckscanner in Smartphones, wird der Sensor im S5 Probleme mit Feuchtigkeit haben und euch im Falle eines nassen Fingers auffordern, diesen zu trocknen. Insgesamt soll man genau 8 Fingerabdrücke im System speichern können. Doch Samsung wird die neue Technik nicht nur zum Entsperren des Gerätes nutzen, laut SamMobile hat man auch die Software entsprechend angepasst.

Es soll persönliche Ordner und auch einen privaten Modus geben, die oder den man dann nur erreicht, wenn man die Person ist, deren Fingerabdruck gefragt ist. Das ist im Vergleich zum iPhone 5s ein klarer Schritt nach vorne. Hier kommt der Sensor nur zum Entsperren des Gerätes zum Einsatz. Passwörter im Browser sollen beim Galaxy S5 ebenfalls Vergangenheit sein, da das in Zukunft der Sensor übernimmt.

SamMobile ist sich mit seiner Aussage anscheinend sehr sicher und hat wohl auch ein paar Screenshots erhalten, die diese Funktionen zeigen. Samsung zuliebe wird man sie aber jetzt noch nicht veröffentlichen und möchte ein paar Überraschungen für das Unpacked-Event in Barcelona aufheben. Fingerabdruckscanner in Smartphones sind im Trend und auch Samsung wird in diesem Jahr keine Ausnahme machen.

quelle sammobile

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.