Samsung Galaxy S9: Exynos 9810 offiziell vorgestellt

Samsung Exynos 9 Header

Samsung hat im Vorfeld der CES 2018 in Las Vegas den neuen Chip für das Galaxy S9 (Plus) vorgestellt. Der Fokus wird wie erwartet auf AI liegen.

Der Samsung Exynos 9810 wurde das erste Mal im November präsentiert, da gab es jedoch noch keine großartigen Details zum Prozessor. Vor ein paar Tagen wurde dann bekannt, dass Samsung den Chip heute und somit im Vorfeld der CES 2018 in Las Vegas vorstellen möchte. Das ist nun passiert und man liefert uns die Details.

Exynos 9810: Vier Kerne mit bis zu 2,9 GHz

Der Exynos 9810 wird weiterhin im 10nm-Verfahren gefertigt, Samsung spricht aber vom „weltweit fortschrittlichsten“ Verfahren in der Industrie. Der neue Exynos-Chip besitzt 8 Kerne, vier mit ausreichend Leistung (bis zu 2,9 GHz) und vier für nicht so leistungshungrige Aufgaben, die den Akku schonen sollen.

Laut Samsung soll der neue Exynos-Chip den Vorgänger um 40 Prozent in der Leistung übertreffen, wobei ich finde, dass die Leistung des Galaxy S8 und Galaxy Note 8 jetzt nicht unbedingt das Problem der beiden Geräte war. Ich glaube aber sowieso, dass man mit reiner Leistung keinen mehr begeistern kann.

Samsung Galaxy S9 mit 3D-Gesichtserkennung?

Das weiß auch Samsung, daher hat man den Fokus auf andere Dinge gelegt. Der Exynos 9810 soll unter anderem sicherer sein, wurde für die künstliche Intelligenz optimiert (er erkennt unter anderem Dinge und Menschen in Fotos), beherrscht die 3D-Gesichtserkennung und kann so Filter für Gesichter in Echtzeit darstellen.

Vor allem die letzten beiden Funktionen erinnern an Face ID und Animoji, vielleicht wird Samsung beim Galaxy S9 in die gleiche Richtung gehen. Man sollte aber auch immer bedenken: Samsung nutzt den Exynos-Chip für zwei Modelle, einige Features gibt es also vielleicht erst mit dem Galaxy Note 9 im Herbst.

Samsung verbaut auch das erste 1,2 GBit/s LTE-Modem im Exynos 9810, welches unter anderem LTE Cat.18 unterstützt. Man ist stolz auf den Fortschritt:

It’s also the industry’s first Cat.18 LTE modem to support up to 6x carrier aggregation (CA) for 1.2Gbps downlink and 200 megabits per second (Mbps) uplink. Compared to its predecessor’s 5CA, this new modem delivers more stable data transfers at blazing speed. To maximize the transfer rate, the modem supports a 4×4 MIMO (Multiple-Input, Multiple-Output) and 256-QAM (Quadrature Amplitude Modulation) scheme, and utilizes enhanced Licensed-Assisted Access (eLAA) technology.

Die neue CPU soll wie immer schneller und effizienter sein, in der Pressemitteilung konzentriert sich Samsung aber erstaunlich oft auf die Fotografie. Das dürfte ein großes Thema beim Galaxy S9 werden, wobei ja schon jetzt bekannt ist, dass man nur beim Galaxy S9 Plus eine Dual-Kamera finden wird.

With faster and more energy-efficient image and visual processing, users will see advanced stabilization for images and video of up to UHD resolution, real-time out-of-focus photography in high resolution and brighter pictures in low light with reduced noise and motion blur.

Laut Samsung befindet sich der Exynos 9810 nun in der Massenproduktion. Man sagt es zwar nicht explizit, aber es wir werden ihn sehr wahrscheinlich das erste Mal im Galaxy S9 sehen. Das dürfte kurz vor dem MWC im Februar vorgestellt werden.

Samsung setzt bei den Galaxy S-Modellen übrigens auf zwei Versionen, eine mit Exynos- und eine mit Snapdragon-Chip. In den USA kommt sicher der Snapdragon 845 zum Einsatz, in Deutschland dürften wir den Exynos 9810 sehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.