Samsung veröffentlicht Quartalszahlen

Nach Google und Apple hat auch Samsung seine Quartalszahlen vorgelegt und die können sich wie erwartet durchaus sehen lassen. Im zweiten Quartal stieg der operative Gewinn um satte 79 Prozent auf 6,72 Billionen Won (4,8 Milliarden Euro), was wohl unter anderem am gut verkauften Flaggschiff Samsung Galaxy S3 liegt. Das bedeutet einen Reingewinn von 5,2 Billionen Won, was 3,7 Milliarden Euro entspricht. Mit dieser Gewinnsteigerung kann das Unternehmen eigentlich zufrieden sein, die Analysten sind allerdings im Vorfeld von etwas mehr Wachstum ausgegangen.

Von April bis Juni belief sich der Umsatz auf umgerechnet 33,9 Milliarden Euro, was ein Anstieg von 21 Prozent ist. Wie viele Smartphones genau man verkauft hat, lässt man nicht verlauten. Schätzungen zufolge waren es im zweiten Quartal ca. 52 Millionen Geräte, das sind doppelt so viele Geräte wie Konkurrent Apple, der im dritten fiskalischen Quartal (April 2012 bis Juni 2012) 26 Millionen iPhones verkaufen konnte. Wobei die reine Anzahl natürlich noch nichts über Gewinn pro Gerät aussagt.

Trotz des starken Smartphonegeschäfts schwächelt Samsung im Chip-Geschäft, hier fiel der Gewinn um ca. 38 Prozent. Im Bereich Display konnte man allerdings wieder zulegen. Die Samsung-Aktie stieg nach der Verkündung der Zahlen um 2 Prozentpunkte.

Quelle reuters

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.