Neue Funktionen und Beta für Android 13

Android 13 Header

Google veröffentlichte letzten Monat die erste Beta von Android 13 und weichte damit von der üblichen Strategie ab, denn eigentlich kommt die erste Beta immer zur I/O. Es gab zwar kaum neue Funktionen, aber man entschied sich dennoch dazu.

Das bedeutet, dass wir jetzt bereits die zweite Beta von Android 13 haben, die man ab sofort testen kann. Und das mittlerweile auch mit deutlich mehr Smartphones, unter anderem sind OnePlus, Oppo, Xiaomi und weitere Android-Anbieter dabei.

Android 13 Homescreen

Wir raten wie immer von einem Beta-Test auf dem Haupt-Smartphone ab, aber falls ihr ein zweites Gerät habt, dann schaut mal hier bei Google vorbei. Da gibt es alle Informationen für euch. Doch was ändert sich eigentlich alles mit Android 13?

  • Material You, die Designsprache von Android 12, wird weitergeführt und das Farbschema, welches sich dem Hintergrund anpasst, ist auch in den Apps und bei App-Icons von Drittanbietern zu finden. Google träumt von einer einheitlichen Optik, was ihr auf dem Bild in der Mitte des Beitrags sehen könnt.
  • Eine neue Mediensteuerung ist auch dabei, die könnt ihr auf dem Beitragsbild sehen.
  • Man kann die Sprachen in den jeweiligen Apps ändern, ihr könnt zum Beispiel den Browser auf Englisch nutzen und eure Mail-App auf Deutsch.
  • Der Fokus rückt wieder mehr auf Tablets, darauf sind wir hier bereits genauer eingegangen. Dazu gehören dann wie gesagt auch viele Apps von Google und Drittanbietern, die in den kommenden Wochen bessere für größere Displays angepasst werden.

Dazu kommen laut Google noch kleinere Neuerungen wie HDR-Video, Spatial Audio und Bluetooth Low Energy Audio. Es handelt sich bei Android 13 um ein kleineres Update, quasi einen Feinschliff für Android 12 und Android 12L. Mehr Optionen für Material You und ein neuer Fokus auf Tablets, das kann man grundsätzlich sagen.

Außerdem gibt es mehr Einstellungen für den Datenschutz und im Laufe des Jahres folgt noch eine einheitliche Seite für Sicherheit und Datenschutz, die so aussieht:

Android 13 Sicherheit

Auf den ersten Blick finde ich Android 13 nicht so spannend, aber ich bin extrem auf die kommenden Monate und Jahre gespannt. Android 13 legt einen komplett neuen Grundstein für Android-Tablets und nächstes Jahr kommt ein Google Pixel Tablet.

Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt und ob die Android-Entwickler mit Google mitziehen. Android ist eine Sache, aber entscheidend sind vor allem die Apps.

Die Roadmap für Android 13 bleibt übrigens bestehen, im Juni und Juli wird es noch eine Beta geben, bevor der finale Release ansteht. Wann genau? Ich würde mal auf September tippen, denn dann wird Google auch neue Pixel-Produkte zeigen.

Worauf ich beim Google Pixel 7 Pro hoffe

Google Pixel 7 Und Buds Pro

Die Pixel-Reihe von Google verkauft sich endlich gut und ich finde es schön, wie man das Ökosystem ausbaut. Abgesehen von den Software-Problemen ist die 6er-Reihe von Google wirklich gut gelungen und ich kann sie weiterhin empfehlen. Eine Hoffnung für das…13. Mai 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Roland 👋

    Sorry, aber: Vergangenheitsform von "Google weicht ab" ist "Google wich ab"

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.