Android-Updates: Samsung ist jetzt die neue Nummer 1

Android Apps Samsung Header

Samsung wird diese Woche die neue S22-Reihe vorstellen und ein Fokus liegt auch auf der Nachhaltigkeit der Materialien und dem Support. Evan Blass hat gestern die Pressemitteilung veröffentlicht und darin ist ein interessantes Detail enthalten.

Samsung garantiert mehr Android-Updates

Ausgewählte Android-Smartphones bekommen jetzt vier Major-Updates und fünf Jahre für Sicherheitsupdates garantiert. Das betrifft die S22-Reihe, die S21-Reihe, die zwei Foldables von 2021 und die kommende Tab S8-Reihe ist auch dabei.

Samsung bietet die fünf Jahre für Sicherheit bereits seit letztem Jahr für Business-Modelle an, jetzt gibt es die aber für alle. Damit steigert man sich um ein Jahr, denn mit der S21-Reihe gab es den Schritt zu vier Jahren. Doch es gibt noch mehr.

Samsung Galaxy S21 Fe Loch

Ende 2020 erweiterte Samsung die Update-Politik auf drei Jahre für Major-Updates und jetzt gibt es vier Jahre. So einen guten Support bietet bei Android kein anderer Hersteller auf dem Markt, selbst Google hält drei große Updates für ausreichend.

Ein Samsung Galaxy S22 Ultra wird also mit Android 12 auf den Markt kommen und ihr könnt euch auf Android 13, Android 14, Android 15 und Android 16 freuen. Und 2026 gibt es dann sogar noch ein paar Sicherheitsupdates für euer Smartphone.

Samsung zieht Konkurrenz davon

Das ist gut, sehr gut sogar. Und damit ist Samsung fast auf dem Level von Apple, die in der Regel (mit ein paar Ausnahmen) fünf Jahre für alle Updates bieten. Wobei viele Features bei alten iPhones fehlen, eigentlich ist das sogar fast gleichwertig.

Ich hoffe jetzt, dass dieser Schritt von Samsung den Druck auf die Konkurrenz wieder erhöht, denn das hat er bisher auch schon. Und mal ehrlich: Smartphones sind so ausgereift, dass man nicht alle 2 bis 3 Jahre wechseln muss. Daher ist so ein Schritt bei Android wichtig und nachhaltig. Mindestens Google muss mitziehen.

Android 13: Leak verrät wohl zwei weitere Neuerungen

Google Pixel 6 Hand

Diese Woche haben wir über die ersten Details bezüglich Android 13 berichtet und wie erwartet sind mittlerweile neue Details bekannt geworden. Es sieht wirklich so aus, als ob Android Police einen aktiven Zugriff auf eine Preview von Google hat. Dazu…13. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. ChristH 🌟

    Wenn Samsung seinen System treu bleibt gibt es im 5. Jahr nicht nur ein paar Updates sondern monatlich ein Sicherheitsupdate. So ist es zumindest jetzt im Jahr nach dem letzten Versionsupdate. Die S-Serie bekommt sogar meist danach auch noch vereinzelte Patch.

  2. Sonari 👋

    Solange dieser Update-Zeitraum wieder nur für die Highend Geräte gilt würde ich mich mit dem Lob oder gar Apple Vergleich stark zurück halten. Die Masse dürfte immer noch im mittleren Preissegment verkauft werden.

    1. Da es auch für FE-Modelle gilt und die in etwa auf dem Level eines iPhone SE liegen, passt das schon. Apple bietet keine günstigeren iPhones an und Samsung kann sowas nicht für 200-Euro-Geräte garantieren, das sollte auch klar sein.

      1. Koreh ☀️

        man könnte auch einfach mal wieder zurück zu weniger ist mehr.
        J-Serie wieder einführen – 3 Geräte
        A-Serie wieder hochwertige mittelklasse – 3-5 Modelle
        S-Oberliga – 3-4 Versionen
        X-Outdoor – 1 günstiges zwischen J und A und ein höherwertiges auf niveau S-FE

        und nicht 40 pro Jahr wie in 2019, 2020 und 2021.

        entwicklung, produktion auf was sinnvolles zusammengeschrumpft und gespartes in updateservice packen. vielleicht auch mal höherwertigere A-Modelle länger als 1-2 Jahre verkaufen. schon im Sinne der nachhaltigkeit.

        Als würde ein potenzieller J-Serie-Käufer n plan haben ob er nun A02, A10, A20e, A12 etc nehmen sollte, so wenig wie die sich unterscheiden.

        Von der ganzen Coverproduktion die da hinten dran hängt mal ganz zu schweigen.

        muss ja nich so lang gehen wie bei apple das iPhone 6 – SE 2020 design, aber zumindest etwas ausdünnen..

        geht Xiaomi und den BBK-Marken ähnlich..

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.