Anker PowerCore: Powerbank mit 10.000 mAh und Qi im Test

Anker Powercore Wireless Header

Anker präsentierte vor ein paar Tagen eine neue Powerbank mit 10.000 mAh, die einiges zu bieten hat und für weniger als 30 Euro bei Amazon bestellt werden kann. Ich habe mir die Anker PowerCore 10K Wireless etwas genauer angeschaut.

Anker PowerCore Wireless mit Qi

Die Powerbank selbst ist recht kompakt und sogar kompakter als ein iPhone 11 Pro. Dafür ist sie aber natürlich schwerer und dicker. Anker hat eine matte Oberfläche verbaut, auf der das Smartphone meiner Meinung nach sehr sicher liegt.

Anker Powercore Wireless Test3

Für die Hosentasche wäre mir die Anker PowerCore vielleicht ein bisschen zu schwer, aber es würde zur Not klappen. Die Verarbeitung ist gut und der Aufbau sehr minimalistisch. Es gibt eine Taste zum Aktivieren und vier kleine LEDs, die ungefähr anzeigen, wie viel Restakku sich noch in der Powerbank befindet.

Anker Powercore Wireless Test2

Das Highlight ist die Qi-Platte auf der oberen Seite, aber man kann die Powerbank auch normal mit zwei USB-A-Anschlüssen nutzen. Der Output liegt hier bei 12 Watt und dazu kommt ein USB-C-Anschluss zwischen. Hier handelt es sich allerdings nur um einen Input, über den die Powerbank mit 10 Watt geladen werden kann.

Anker PowerCore ohne USB-C-Output

Was mir hier also leider fehlt, ist USB C Power Delivery als Output. Das iPhone 11 Pro kann zum Beispiel mit über 18 Watt über USB C PD geladen werden und ich habe auch eine Anker-Powerbank mit USB C PD und ein entsprechendes Kabel.

Langfristig möchte ich mich von USB A trennen, daher wäre es schön gewesen, wenn Anker dem USB-C-Anschluss auch einen Output spendiert hätte. Immerhin gibt es drei USB-Anschlüsse, das hätte man gerne nutzen können.

Anker Powercore Wireless Test4

Im Lieferumfang gibt es noch ein USB-A-auf-C-Kabel zum Aufladen und eine Tasche für die Powerbank. Über Qi wird das Smartphone mit bis zu 5 Watt geladen, was okay ist, aber bei einer Powerbank wären 7,5 oder 10 Watt auch nicht schlecht, da es da unterwegs ja gerne so schnell wie möglich gehen sollte.

Anker Powercore Wireless Test1

Daheim lade ich in 99 Prozent der Fälle kabellos, bei meiner Powerbank war ich bisher aber noch mit Kabel unterwegs. Im mobilen Einsatz (wie im Zug) ist das auch weiterhin der Fall, aber ich finde die Ergänzung für Qi trotzdem gut, denn in vielen Fälle würde mir diese Powerbank reichen und ich könnte Kabel und Netzteil daheim lassen. Einfach das iPhone über Nacht auf die Powerbank legen.

Die Frage ist nur: Wollt ihr Qi, oder reicht euch eine normale Powerbank? Da gibt es bei Anker für diesen Preis zum Beispiel auch 20.000 mAh. Ich persönlich kann die Anker PowerCore jedenfalls empfehlen, denn 30 Euro sind auch nicht zu teuer. Die Anker PowerCore 10K Wireless ist ab sofort bei Amazon erhältlich.

Amazon: Anker schickt neue Soundcore-Kopfhörer ins Rennen

Anker Soundcore Spirit X2

Anker hat heute zwei neue und kabellose Kopfhörer von Soundcore ins Rennen geschickt, die man ab sofort erwerben kann. Da wäre einmal der Soundcore Spirit Dot 2, der nur 79,99 Euro bei Amazon kostet, und beim zweiten Modell handelt es…3. Juni 2020 JETZT LESEN →

mit Affiliate-Links [?]Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.