Apple aktualisiert zahlreiche Geräte und bringt Apple One Premium nach Deutschland

Apple Iphone 13 Pro Header

Apple hat am gestrigen Abend damit begonnen, zahlreiche Geräte mit Updates zu versorgen. Natürlich ist auch – wie erwartet – iOS 15.1 dabei.

Wer viele Apple-Geräte hat, dem steht einiges bevor. Zahlreiche Updates warten darauf eingespielt zu werden. So wird nicht nur iOS 15.1 verteilt, sondern auch iPadOS 15.1, tvOS 15.1, watchOS 8.1 und eine HomePod-Softwareversion. Auch wurde die finale Ausgabe von macOS Monterey veröffentlicht (Funktionen).

Doch es gibt noch weitere Neuigkeiten von Apple.

Apple One Premium startet in weiteren Ländern

Apple One, eine Möglichkeit, Apples Aboservices mit einem einzelnen Abonnement zu einem monatlichen Preis zu nutzen, wird ab 3. November 2021 in 17 weiteren Ländern das Premium Abonnement anbieten. Auch Deutschland, die Schweiz und Österreich sind also nun dabei. Zudem bedeutet das, dass auch Apple Fitness+ hierzulande starten wird. So heißt es von Apple:

Apple One Premium, das Zugang zu Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade, Apple Fitness+ und 2 TB Speicherplatz mit iCloud+ bietet, ist ab sofort in Brasilien, Deutschland, Frankreich, Indonesien, Irland, Italien, Kolumbien, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Österreich, Portugal, Russland, Saudi-Arabien, Spanien, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügbar, zusätzlich zu Australien, Großbritannien, Kanada und den USA.

Kund:innen können diese Services auf ihren Apple Geräten nutzen, darunter iPhone, iPad, iPod touch, Mac, Apple Watch und Apple TV sowie auf beliebten Smart-TVs, intelligenten Lautsprechern und Spielekonsolen.

Apple One Premium umfasst Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade, Apple Fitness+ und 2 TB iCloud-Speicher für 28,95 Euro pro Monat und kann von bis zu sechs Familienmitgliedern gemeinsam genutzt werden.

Apple One beinhaltet ein 30-tägiges kostenloses Probeabo für all die Services, die die Kunden noch nicht haben. Sobald man ein Abonnement abgeschlossen hat, kann man die in Apple One enthaltenen Services auf jeder Plattform nutzen, auf der die Services verfügbar sind.

Nintendo Switch bekommt Update auf Version 13.1 spendiert

Nintendo Switch Lite Blau Header

Nintendo hat der Switch ein Update auf Version 13.1 spendiert. Das bringt nur die üblichen Optimierungen und eine Neuerung mit: Den Erweiterungspass für Switch Online. Dieser wurde im September angekündigt. Mit dem Erweiterungspass für Nintendo Switch Online gibt es N64-Spiele…26. Oktober 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden7 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Denis

    Hat schon jemand das Streaming über Airplay AUF einem MacBook o.Ä. hinbekommen?
    Seit gestern Monterey und iOS 15.0.1 drauf, doch i-wie klappt das nicht 🙄
    Weder in der Fotomediathek, noch bei Youtube, finde ich über Airplay das Macbook zur Auswahl 😢

    Oder gibt es dazu eine Extra Einstellung die man erst anwählen muss? (habe keine gefunden)

    1. Holunderspecht

      Sind die Geräte im selben Wifi-Netzwerk?

    2. Holunderspecht

      Geht auch nur für folgende Geräte:

      2018 MacBook Pro and later
      2018 MacBook Air and later
      2019 iMac and later
      2017 iMac Pro
      2019 Mac Pro
      2020 Mac mini

      1. Denis

        Was? WTF, warum?! 🤬
        Was ist denn am MBP 2018 so viel anders, als am MBP 2016?
        Sorry, aber das finde ich jetzt schon ziemlich mies…. ist ja nun echt keine Funktion die da nen besonderen Prozessor oder dergleichen benötigt. 😒

        Hatte eigentlich mich auf dieses Feature sehr gefreut, auch dann die Option da den Bildschirm von nem MBP auf nen anderen zu spiegeln. *seufz*

        1. Holunderspecht

          Du könntest sonst höchstens noch versuchen in den Systemeinstellungen -> Freigabe dort einen Punkt zu finden.
          Wenn mich nicht alles täuscht kann man dort die Airplay-Einstellungen bearbeiten bzw. unter "Dienste/Services" -> "Airplay Empfänger/Receiver" -> "Jeder" einstellen.

  2. Alex

    Was mir positiv aufgefallen ist: Es ist endlich (!) möglich, die erledigten Erinnerungen in der Erinnerungsapp nicht zur auszublenden sondern auch alle auf einmal zu löschen. Lässt überfällig und nun endlich da.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.