Apple stellt den iMac Pro offiziell ein

Apple Imac Pro Header

Apple präsentierte 2017 mit dem iMac Pro sowas wie eine Entschuldigung für die Pro-Nutzer, die gerne einen All-In-One-Mac nutzen. Doch nach dem Release hat man das Pro-Modell wieder etwas ignoriert und als 2020 ein neuer iMac gezeigt wurde, da gab es keinen neuen iMac Pro. Nun ist auch klar, warum das so ist.

Der iMac Pro wird eingestellt und Apple verkauft nur noch den Bestand. Apple gibt an, dass der normale iMac mit 27 Zoll ebenfalls ausreicht und vermutlich lohnt es sich auch nicht mehr eine „Pro-Version“ zu entwickeln, da die kommende Version mit M-Chip mehr als genug Power für die meisten Pro-Nutzer bieten dürfte.

Der iMac Pro war also sowas wie ein kurzes „Sorry“ für die Fans und wurde nur ein paar Jahre verkauft, bevor der iMac endlich das Upgrade bekommt, was er schon seit Jahren verdient hätte. Ich hoffe nur, dass das Spacegrau überlebt und bei der kommenden iMac-Generation standardmäßig als Farbe verfügbar sein wird.

MacBook Pro: Apple bringt alte Ports zurück

Macbook Pro Front

Apple ist dafür bekannt, dass man gerne vor anderen Unternehmen einen eher unkonventionellen Schritt geht. Man entfernte zum Beispiel den 3,5 mm-Anschluss oder das Netzteil im Lieferumfang und die Konkurrenz folgte oft direkt danach. Doch bei einer Sache lag man…23. Februar 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.