Apple iPhone 14 Pro: Rätselraten um das Loch im Display

Iphone 14 Pro Loch Mockuo

Apple soll sich beim kommenden iPhone 14 Pro (und iPhone 14 Pro Max, nicht bei den normalen 14er-Modellen) von der Notch trennen. Face ID wandert teilweise unter das Display und wir bekommen eine kleine Aussparung im Display oben.

iPhone 14 Pro: Wie sieht das Loch aus?

Kennt man so von den Android-Smartphones, aber es wird wohl kein kleines und unauffälliges Loch wie dort sein. Vor ein paar Tagen war von einer „Pillen-Form“ die Rede und der zuverlässige Ross Young hat nun das hier in den Raum geworfen:

Sehen wir also ein Loch und eine Pille? Ian Zelbo hat das mal schnell als Mockup gebastelt, wie das beim Apple iPhone 14 Pro aussehen könnte. Seht ihr auch auf dem Beitragsbild und in seinem Tweet noch besser im Vergleich mit der Notch:

Warum so eine breite Aussparung und kein Loch? Apple kann noch nicht alle Sensoren für Face ID unter das Display packen. Im Gegensatz zu Android gibt es hier immerhin eine sichere Gesichtserkennung, die mehr als nur eine Kamera nutzt.

iPhone: Apple hebt sich sehr gerne ab

Dazu drei Anmerkungen: Man sollte immer skeptisch sein, aber es ist auch nicht ungewöhnlich, dass im Januar erste Komponenten auftauchen. Wir haben sie ab und zu sogar schon zur CES gesehen. Und Ross Young ist eine sehr gute Quelle.

Außerdem mag das womöglich etwas abwegig klingen, finde ich aber nicht. Apple könnte die Pixel zwischen Loch und Pille auch ausschalten. Dann hätten wir wieder die Form einer Pille, von der die Rede war. Aber auch dieser Schritt wäre denkbar.

Apple hebt sich unglaublich gerne von der Konkurrenz ab. Die Notch war so ein Fall. Und danach versucht man das Design sogar zu pushen und es zum Synonym für ein iPhone zu machen. Würde man ein normales Loch wählen, wäre man die Kopie.

Ein kleines Loch gibt es schon und auch eine Pille gab es schon, Huawei hat das zum Beispiel sogar schon so für einen 3D-Scanner auf der Front genutzt und es gibt Smartphones mit Pille statt Loch, die dann auf zwei Frontkameras setzen.

Es würde mich also wirklich nicht wundern, wenn Apple eine Aussparung in Form eines „i“ im kommenden iPhone nutzt. Klingt im ersten Moment komisch, aber man würde für Gesprächsstoff sorgen und Apple möchte sich eben immer abheben.

Apple testet mehrere faltbare iPhones

Apple Iphone Detail Header

Der Markt für faltbare Smartphones wächst und Samsung hat als Marktführer auch großes Interesse an dieser Kategorie. Einen richtigen Durchbruch gab es noch nicht, aber es sieht so aus, als ob sich diese neue Kategorie so langsam etabliert. Bei Apple…7. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden7 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Keks mit Ecke 🍀

    Klar sorgt man für Gesprächsstoff, schöner wird das Gerät dadurch allerdings nicht. Man hat jetzt nicht nur eine Unterbrechung im Display sondern zwei. Ich könnte mir vorstellen, dass dies mehr Leute stört als eine durchgängige Unterbrechung, wie bei der Notch.

  2. Tom 🪴

    also egal ob jetzt Notch, Pillen-Form oder Pillen-Form und Loch stört das bei der normalen Nutzung kaum. Das ist wie im TV die Sender-Logos in einer Ecke, die stören ja auch nicht, weil man einfach in die Mitte des Displays schaut

    1. Tom ☀️

      Der Vergleich hinkt ja mal gewaltig.

      1. Christian 🍀

        Jetzt Widerspruch dir doch nicht selbst. 🤔

  3. Jan 🪴

    Sieht ziemlich beknackt aus. Da finde ich die jetzige Notch tatsächlich ansehnlicher.

  4. Felix 🏅

    Ich kann mir gut vorstellen, dass Apple es genau aus diesem Grund macht. Wäre typisch.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.