Apple und Qualcomm: Modem-Deal gilt für drei Jahre

Apple Iphone 11 Pro Header

Apple und Qualcomm beendeten im Frühjahr 2019 ihren Rechtsstreit, was nicht nur für mich sehr überraschend kam. Die beiden Unternehmen haben öffentlich immer wieder gegeneinander geschossen, viele hatten sich auf einen langen Streit der Giganten vorbereitet. Doch man braucht einander, das wurde schnell klar.

Intel schaffte es nicht das 5G-Modem für die kommende iPhone-Generation in der Qualität von Qualcomm fertigzustellen und Qualcomm ist gerade dabei, dass man allen Nutzern 5G schmackhaft machen möchte, das ist ohne Apple schwieriger.

Also entschied man sich den Streit zu beenden und stellte fest, dass derzeit eine Partnerschaft doch wieder mehr Sinn ergibt. Bei Qualcomm hat das 5G-Modem für das kommende iPhone derzeit anscheinend sogar die höchste Priorität.

Apple iPhone 2022 mit X70-Modem

Apple schnappte sich aber direkt nach der Partnerschaft mit Qualcomm die Modem-Sparte von Intel und machte damit deutlich, dass man zwar wieder mit Qualcomm arbeitet, aber keinesfalls eine Abhängigkeit plant. Irgendwann wird es ein eigenes Modem von Apple geben, aber das dürfte noch lange dauern.

Der Vertrag der beiden Unternehmen sieht vor, dass Apple für das iPhone 2020, das iPhone 2021 und das iPhone 2022 die 5G-Modems von Qualcomm kauft. Und nach dem X55-Modem soll in diesem Jahr das X60-Modem folgen, welches wir dann wohl im iPhone 2021 sehen werden. Für Ende 2021 scheint das X65 oder X70-Modem geplant zu sein, der Name ist wohl noch nicht sicher.

Das werden wir dann aber erst 2022 in den ersten Android-Smartphones sehen, vermutlich zusammen mit dem Snapdragon 885. Mal schauen, ob Apple dann ab 2023 wirklich nur noch eigene Modems in den iPhones verbauen wird.

iPhone 2020: 5G-Antenne soll von Apple selbst stammen

Apple Iphone 11 Pro Blau

Apple einigte sich letztes Jahr überraschend mit Qualcomm in einem Rechtsstreit, bei dem die meisten von einer langen Dauer ausgegangen sind. Der Grund ist aber simpel: Intel schaffte es nicht die 5G-Modems für 2020 fertigzustellen und Apple benötigte eine Lösung.…15. Februar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.