Audi A6 Avant e-tron als Konzept vorgestellt

Audi A6 Avant Etron Heck Detail

Audi hat es diese Woche bereits angeteasert und jetzt ist das erste Konzept für den A6 Avant e-tron offiziell vorgestellt worden. Es baut wie erwartet auf dem Konzept für den Audi A6 e-tron auf, welches wir vor etwa einem Jahr gesehen haben.

Während sich Mercedes also bei den neuen EQ-Modellen von Kombis distanziert hat, so gilt das nicht für Audi und BMW. Der Audi A6 Avant e-tron dürfte eine gute Alternative für den BMW i5 Touring werden, der wohl gegen 2024 erwartet wird.

Das ist der Audi A6 Avant e-tron

Audi nutzt hier die neue PPE-Plattform (Premium Platform Electric), bei der es sich um eine Weiterentwicklung der J1-Plattform handelt, wie wir vom Audi e-tron GT kennen. Es ist die ganz neue Premium-Elektro-Plattform der Volkswagen AG.

Bei den Eckdaten blicken wir auf ein 4,96 Meter langes Auto mit 800-Volt-Technik, bis zu 700 km Reichweite, bis zu 270 kW am Schnelllader, bis zu 22 kW an der AC-Wallbox und von 0 auf 100 km/h benötigt man weniger als 4 Sekunden, so Audi.

Der cw-Wert von 0,24 ist für einen Kombi sehr gut, wobei die Reichweite auch mit einem 100 kWh großen Akku erreicht wird. Außerdem hat Audi den A6 Avant e-tron ebenfalls bis ins Detail optimiert und auf die normalen Seitenspiegel verzichtet.

Diese wird man natürlich bei der Serienversion auswählen können.

Audi A6 Avant Etron Seite

Audi ist auch wieder stolz auf die Lichter, die eine Mischung aus Digitaler Matrix LED- und OLED-Technik sind und man hebt hervor, dass eine Plattform, die nur für reine Elektroautos entwickelt wurde, sehr viel Platz im Innenraum bieten wird.

Der Audi A6 e-tron und Audi A6 Avant e-tron sind übrigens nur eine erste Preview für viele neue PPE-Modelle und die ersten Serienfahrzeuge kommen ab 2023. Da wird Porsche auch den elektrischen Macan zeigen, der diese Plattform nutzt.

Die Front des BMW i7 dürfte wieder für Diskussionen sorgen

Bmw I7 Front

Das Marketing für den kommenden BMW i7 ist Ende 2021 angelaufen, denn wir werden das neue Elektro-Flaggschiff aus München in diesem Jahr sehen. Und im Rahmen der heutigen Jahreskonferenz hat BMW die neue Front angeteasert. BMW i7 mit sehr großer…16. März 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. termel 🪴

    Ich finde es schön dass es endlich mal ein Kombi geben wird (wenn auch preislich nichts, was ich mir kaufen würde). Für mich muss ein Auto einfach praktisch sein, weshalb Limousinen nicht in Frage kommen. Hoffentlich ziehen andere Hersteller nach und in ein paar Jahren gibt's dann hoffentlich eine gute Auswahl auf dem Gebrauchtwagen Markt.

  2. René H. 🎖

    So, wie es aussieht, ist der A6 e-tron voll Supercharger-kompatibel. AC-Ladeanschluss für die Straßenseite günstig auf der Beifahrerseite, DC-Anschluss wie bei Tesla auf der Fahrerseite.
    Leider wird das wohl eine sehr preisintensive Angelegenheit.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.