Elektroautos: BMW kündigt „neue Klasse“ ab 2025 an

Bmw Logo I4

BMW möchte das Angebot an Elektroautos der i-Reihe nun zügig ausbauen und hat heute auch offiziell bestätigt, was seit Tagen im Raum steht: Die Marke „Mini“ wird ab ca. 2030 rein elektrisch sein. Bei BMW selbst strebt man allerdings nur einen Anteil von 50 Prozent bei den vollelektrischen Modellen (ab 2030) an.

BMW kündigt eine „neue Klasse“ an

In den kommenden Monaten und Jahren werden einige neue Modelle von BMW auf den Markt kommen, allerdings arbeitet man bereits an einer „neuen Klasse“. Mit der möchte BMW dann ab 2025 neue Maßstäbe setzen. Was bedeutet das?

Bmw Ix Front Header

BMW iX

Es ist eine neue Software-Architektur geplant, es wird eine neue (elektrische) Antriebs- und Batteriegeneration kommen und der Fokus liegt auf Nachhaltigkeit. BMW arbeitet derzeit an einer neuen User Experience und der Fokus wird auf der digitalen Welt liegen (es soll dann z.B. auch buchbare Digital-Pakete geben).

Mit der neuen Klasse erwartet BMW „signifikante Sprünge“ bei der Reichweite und möchte gleichzeitig auch die Kosten senken. Der Konzern plant „hochskalierbare Baukästen“, die für Massenmodelle bis hin zu den M-Modellen geeignet sind. Und die neue Klasse soll außerdem für „hochautomatisiertes Fahren“ geeignet sein.

Eine Elektro-Plattform von BMW

Die Ausdrucksweise „neue Klasse“ mag verwirrend klingen, aber damit dürfte die neue Elektro-Plattform gemeint sein, die BMW derzeit entwickelt. Man hat sich lange Zeit gewehrt eine Plattform für Elektroautos zu bauen und baut daher aktuell die Benziner zu Elektroautos um. Das bringt jedoch auch Nachteile mit.

Bmw I4 Front

BMW i4

Ein großer Nachteil ist weniger Platz im Innenraum (da man die Akkus irgendwie unterbringen muss), daher bewirbt BMW die neue Klasse mit „einem vergrößerten Innenraum“. Nur schade, dass diese neue Generation eben erst 2025 kommt.

Interessant ist, dass auch ein „elektrischer Antrieb auf Basis der Wasserstoff-Brennstoffzelle denkbar“ sei, so BMW. Im Gegensatz zu anderen Herstellern will man sich also noch nicht von der Technologie trennen. BMW spricht aber nur von „denkbar“. Konkrete Modelle will man scheinbar auch nicht entwickeln.

BMW iDrive: Version 8 für den BMW i4 und BMW iX vorgestellt

Bmw Idrive 8 Header

BMW hat diese Woche eine neue Version von iDrive präsentiert, so nennt sich das eigene OS von BMW. Der Autohersteller hat bereits bestätigt, dass wir das Update in diesem Jahr sehen werden und mit dem BMW iX gab es Ende…16. März 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.