Cupra Born: Ein Blick in den Innenraum

Cupra Born Innenraum

Kommende Woche findet die Weltpremiere des Cupra Born statt und wir haben ja bereits eine erste Design-Preview bekommen. Kurz vor dem Wochenende wollte Cupra noch ein weiteres Detail nennen, und zwar geht es heute um den Innenraum.

Cupra nutzt zwar die MEB-Plattform von Volkswagen und der Born ist quasi ein VW ID.3, allerdings mit einer hochwertigeren Anmutung. Wobei Volkswagen die Kritik beim ID.3 vernommen hat und hier vermutlich sehr bald nachbessern wird.

Cupra Born: Sitze aus Seaqual Yarn

Außerdem werden die Standardsitze, die ihr auf dem Beitragsbild sehen könnt, aus recyceltem Material hergestellt – Cupra setzt hier auf Seaqual Yarn. Der Fokus auf die Umwelt kommt also so langsam auch immer mehr im Autoinnenraum an.

Cupra Born Sitz

Auf den Pressebildern macht der Cupra Born aktuell jedenfalls einen besseren Eindruck, als der VW ID.3 – natürlich subjektiv gesehen. Er wird aber ebenfalls in Zwickau produziert, daher warten wir mal ab, wie sich das im Alltag anfühlt.

Am 25. Mai findet die Weltpremiere statt und dann werden wir das finale Design sehen. Da der Marktstart aber erst für Ende 2021 bzw. Anfang 2022 geplant ist, könnte ich mir gut vorstellen, dass wir noch keine Preise bekommen werden.

Cupra Born Teaser Innen Cupra Born Teaser Leiste

Video: Tesla Model 3 (2021) im Test

Volkswagen zeigt den ID.X: Vorschau auf den VW ID.3 R?

Vw Volkswagen Id 3 Header

Volkswagen hat vor ein paar Tagen die GTX-Marke angekündigt, die für die etwas sportlicheren ID-Modelle steht. Es ist quasi das GTI-Branding für Elektroautos. Den Anfang macht der VW ID.4 GTX und der VW ID.5 GTX wird sehr bald folgen. Doch…19. Mai 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.