dm gibt reduzierte Mehrwertsteuer weiter

Dm Drogerie

Im Rahmen des Konjunkturpakets der Regierungskoalition wird unter anderem die Mehrwertsteuer für einen befristeten Zeitraum reduziert. Erste Händler und Mobilfunkanbieter hatten bereits angekündigt, diese Reduzierung an ihre Kunden durchzureichen. Nun folgen weitere Unternehmen.

So ist auch die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG mit dabei und verspricht, vom 1. Juli an bis zum 31. Dezember 2020 den gesenkten Mehrwertsteuersatz „vollumfänglich und artikelgenau“ in allen dm-Märkten und im Onlineshop an seine Kunden durchzureichen.

Zusätzlich wird dm seine Dauerpreis-Garantie ab sofort von vier auf sechs Monate erweitern. Auch diese Maßnahme hat bis zum 31. Dezember 2020 Gültigkeit. Ich vermute, dass nach dieser Ankündigung auch weitere Drogeriemarktketten wie Rossmann diesen Schritt verkünden werden.

Vom 1. Juli an bis zum 31. Dezember 2020 soll der Mehrwertsteuersatz in Deutschland von 19 Prozent auf 16 Prozent und für den ermäßigten Satz von 7 Prozent auf 5 Prozent gesenkt werden. Es ist mittlerweile klar, dass Geschäfte den Rabatt pauschal an der Kasse gewähren können und nicht verpflichtet sein werden, alle Produkte neu zu bepreisen.

LIDL reduziert Mehrwertsteuer bereits ab 22. Juni

Lidl

Im Rahmen des Konjunkturpakets der Regierungskoalition wird unter anderem die Mehrwertsteuer für einen befristeten Zeitraum reduziert. Erste Händler und auch Mobilfunkanbieter hatten bereits angekündigt, diese Reduzierung an ihre Kunden durchzureichen. Nachdem LIDL und Kaufland verkündet hatten, die Senkung 1zu1 an…18. Juni 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.