Elektroauto: Apple will nur einen Produzenten

Apple Car Elektro Auto Header

Apple sucht derzeit nach einem Produzenten für ein Elektroauto, das haben viele Gerüchte in den letzten Wochen immer wieder angedeutet. Hyundai stand lange Zeit im Fokus, doch der Deal ist scheinbar gescheitert. Doch warum eigentlich?

Apple will die volle Kontrolle

Das Problem für Apple: Man möchte laut Bloomberg so viel wie möglich selbst machen. Sei es das Design, das Interieur, den Zukauf von Komponenten, das OS, einfach alles. Im Prinzip möchte Apple einfach nur einen guten Produzenten.

Ein ehemaliger Manager von Apple und Tesla brachte folgenden Vergleich: Es ist so, als würde Apple das iPhone komplett selbst planen und dann Samsung bitten, dass man es baut. Da ist es nur logisch, dass die Konkurrenz nicht begeistert ist.

Bei Hyundai und Kia gab es von Anfang an Zweifel, denn man möchte nicht nur ein Produzent für einen kommenden Konkurrenten sein. Eine Option wäre noch ein Deal mit Foxconn, die bald Elektroautos für andere Unternehmen bauen wollen und mit denen Apple bereits Erfahrung hat – immerhin wird dort das iPhone gebaut.

Ein Deal deutet sich bisher aber nicht an.

Apple und die Gewinnmarge

Eine weitere Option wäre Magna, die auch schon Luxus-Autos für Daimler und BMW gebaut haben. Eine mit der Autoindustrie vertraute Person gab gegenüber Bloomberg sogar an, dass sie sich gewundert hat, dass Apple nicht diesen Weg geht und stattdessen mit den alten und bekannten Autoherstellern spricht.

Das Problem ist die geringe Gewinnmarge in der Branche. Autos sind zwar teuer, doch Smartphones und Kopfhörer deutlich lukrativer. Es gibt nur wenige Marken, die eine hohe Gewinnmarge erzielen – Ferrari zum Beispiel. Doch diese Marken findet man nicht auf dem Massenmarkt, den Apple aber eben gerne angreift.

Es ist daher unwahrscheinlich, dass Apple die Produktion selbst in die Hand nimmt, da Tesla gezeigt hat, wie unglaublich teuer und komplex sowas am Anfang ist. Der Weg von Ford (Elektroplattform einkaufen) wäre auch noch möglich, aber auch da muss man dann eben erst einen Standort für eine Produktion aufbauen.

Und Ford hat hier immerhin viel Erfahrung.

Apple bleibt im Gespräch

Was aber seit ein paar Wochen auffällt: Apple bleibt im Gespräch. Gerüchte rund um ein eigenes Auto von Apple gibt es schon seit Jahren und das Projekt „Titan“ hat sogar einen Eintrag bei Wikipedia, obwohl es nie von Apple bestätigt wurde.

Dieses Mal ist das jedoch anders, denn der Plan scheint konkret zu werden. Und Apple stellt auch wieder fleißig ein, man sucht Personen, die beim Aufbau einer Produktionslinie helfen können. Das heißt nicht, dass das Projekt von Apple dieses Mal in einem finalen Produkt (Elektroauto) endet, aber es wäre denkbar.

Heute vor 6 Jahren: Apple Watch final enthüllt

Apple Watch Se Apps Header

Apple präsentierte im September 2014 erstmals die Apple Watch, allerdings gab es da noch nicht alle Details. Es dauerte ein paar Monate und am 9. März 2015 fand dann ein weiteres Event statt, auf dem man die Preise und das…9. März 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.