Konkurrenz für Amazon: Google könnte neues Wearable planen

Amazon Halo Header

Amazon präsentierte im Sommer einen eigenen Fitness-Tracker namens Halo, den man aktuell aber nur in den USA kaufen kann. Die Besonderheit: Es ist ein simpler Fitness-Tracker, der sogar auf ein Display verzichtet und nur Daten sammelt.

Ein Eintrag beim US-Patentamt deutet nun an, dass Google ebenfalls sowas für 2021 geplant haben könnte. Dort hat man nämlich einen Antrag für ein Wearable entdeckt, welches ohne Display auskommt und nur wie ein Armband aussieht.

Google Tracker Band Patent

Google hat jedenfalls gezeigt, dass man Interesse am Markt für Fitness-Wearables hat und möchte bekanntlich Fitbit übernehmen (auch wenn das noch Probleme macht). Es wäre daher nicht ungewöhnlich, wenn Google bereits an mehreren Trackern für die Zukunft arbeitet und auch ein ganz simples Armband dabei ist.

Google Assistant: Fitbit-Version schneller als Wear OS-Version

Fitbit Sense Header

Fitbit hat vor ein paar Tagen damit begonnen den Google Assistant für die Versa 3 und Sense zu verteilen. Damit kann man nun zwischen Amazon Alexa und dem Google Assistant wählen. Der Dienst wird aber erst Anfang 2021 zu uns…26. November 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.