Google deutet eigenen Chip für das Pixel 6 an

Google Pixel 5 Neu Header

Das Google Pixel 6 soll mit einem eigenen Chip von Google ausgestattet sein und als Codename wurde das letzte Mal „Whitechapel“ in den Raum geworfen. Nun hat Google diesen selbst im AOSP-Bereich erwähnt, wie 9TO5Google bemerkt hat.

In einem Kommentar wird „Whitechapel“ im Zusammenhang mit dem „P21“ genannt und es könnte sich hier um das „Pixel 2021“ handeln. Oder in anderen Worten: Es ist vermutlich der Google-Chip für das Pixel 6, welches 2021 kommt.

You don’t need coredomain to use binder_use. This one lives fine on P21: https://source.corp.google.com/android/device/google/gs101-sepolicy/whitechapel/vendor/google/twoshay.te;l=9?q=%22binder_use(%22%20p:android$%20f:gs101-sepolicy

Details liefern uns der AOSP-Eintrag und der Kommentar nicht, aber es ist ein guter Hinweis, dass das Gerücht stimmt. Wobei wir da auch kaum Zweifel hatten, denn es ist eine gute Quelle. Und der Schritt dazu hat sich schon 2020 angedeutet.

Die Snapdragon-Chips von Qualcomm wurden teuer und man muss sich nach der Roadmap von Qualcomm richten, was ein Nachteil sein kann. Daher scheint es Google nun selbst in die Hand nehmen zu wollen, was ein spannender Schritt ist.

Google Pixel 6 könnte UWB unterstützen

Google Pixel 5 Tisch Header

UWB ist ein neuer Standard, mit dem man u.a. den Abstand zu Dingen messen kann. Er kommt zum Beispiel in den AirTags von Apple zum Einsatz. Ultrabreitband (also UWB) wird aber auch Teil des digitalen Autoschlüssels. Apple baute den Standards…1. Mai 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.