GSMA sagt MWC 2020 ab

Mwc 2020 Header

Heute um 14 Uhr findet ein Krisengespräch der GSMA statt, denn der Mobile World Congress 2020 steht auf der Kippe. Es gab bisher zu viele Absagen und heute sind weitere dazu gekommen. Nokia, die Telekom und weitere Unternehmen haben ihre Teilnahme auch abgesagt und eigentlich hätte die GSMA das Event schon längst gestoppt.

Update

Der MWC wurde offiziell abgesagt.

MWC 2020: Wer trägt im Ernstfall die Kosten?

Doch laut Wired kann man das nicht, da die Versicherung sonst nicht zahlen würde. Man hofft nun, dass die spanische Regierung den Gesundheitsnotstand ausruft, was die Sache erleichtern würde. Die GSMA will den MWC also eigentlich gar nicht mehr abhalten, aber es muss noch eine Frage geklärt werden: Wer zahlt?

Es gibt noch einige Hersteller wie Samsung, Huawei, Oppo, Xiaomi und Motorola, die ihre Teilnahme bekräftigt haben, aber der Anteil, der abgesagt hat, ist einfach zu groß. Doch solange die Regierung den Gesundheitsnotstand nicht ausrufen will, wird es wohl auch keine Absage geben, das wäre sonst zu teuer.

Irgendwie schade, dass es sich nun so entwickelt hat. Ich kann aber verstehen, dass die Veranstalter das Event nun absagen wollen, denn jeden Tag kommen weitere Absagen von Ausstellern und Besuchern dazu und in den nächsten Tagen wären sicher noch weitere MWC-Absagen eingetroffen.

Eine Entscheidung, ob der MWC nun stattfindet oder nicht, war eigentlich für Freitag geplant. Doch wir werden wohl noch heute erfahren, wie es weitergeht.

Update

Der MWC wurde offiziell abgesagt.

Huawei deutet neues Foldable und mehr für den MWC 2020 an

Huawei Mate X Header3

Huawei hat bereits im Januar zur MWC-Keynote eingeladen und nun hat man diese auch offiziell angeteasert. Man kündigt ein „Tor zu neuen Möglichkeiten“ für die Messe in Barcelona an. Der Teaser deutet darauf hin, dass wir ein neues Foldable von…12. Februar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.