• Huawei Map Kit: Eigener Kartendienst kommt

    Huawei Logo 2019 Header

    Im Vorfeld der Huawei Developer Conference 2019 gab es einen kurzen Teaser von Huawei und ich habe vermutet, dass man damit einen eigenen Kartendienst, quasi Huawei Maps, andeutet. Doch im Rahmen der HDC gab es nichts zu sehen und ich weiß auch gar nicht, was man damit nun genau anteaserte.

    Huawei Map Kit: Plattform für Entwickler

    Jetzt plant Huawei eine eigene Lösung, und zwar in Form von „Huawei Map Kit“, was sich aber in erster Linie als Dienst für Entwickler eignet. Das Angebot von Huawei soll 150 Regionen umfassen und als Partner hat man sich wohl Yandex und Booking Holdings geschnappt, das berichtet China Daily.

    Über 50 Prozent der Apps haben irgendwie mit dem Standort zu tun, so Zhang Pingan von Huawei, dieser Schritt scheint also nur logisch, wenn man auch ein eigenes OS (HarmonyOS) auf den Markt bringt. Huawei möchte 40 Sprachen unterstützen und plant auch AR-Funktionen einzubauen.

    Huawei Map Kit: Ankündigung im Oktober

    Dazu kommen Verkehrsdaten in Echtzeit und die Option der Navigation, Huawei möchte die Maps-Plattform im Oktober vorstellen. Ich hätte ja gesagt, dass man dazu das Mate-Event nutzen kann, aber das soll ja etwas früher kommen. Wobei das auch nicht ganz sicher ist, vielleicht sehen wir beides im Oktober.

    Huawei möchte das eigene Ökosystem noch weiter stärken und mithilfe einer Reorganisation unabhängiger von anderen Anbietern werden. Ein Angebot für Karten ist da ein logischer Schritt und es würde mich nicht wundern, wenn wir in Zukunft auch ein „Huawei Maps“ auf den Smartphones sehen werden.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →