• Huawei MatePad Pro: Support für extrem schnelles Laden

    Huawei Matepad Pro Leak

    Huawei wird vermutlich schon sehr bald ein MatePad Pro vorstellen und will damit das iPad Pro von Apple angreifen. Wir haben es in den letzten Tagen mehrmals in Leaks gesehen, daher rechne ich mit einer Ankündigung im November.

    Das Android-Tablet hat nun vermutlich die CCC in China passiert und der Eintrag verrät, dass es ein Netzteil mit 40 Watt gibt. Dieses kennen wir bereits von den Mate-Flaggschiffen bei den Smartphones und natürlich bietet sich der Standard auch bei einem Pro-Tablet an, da der Akku hier noch größer ist.

    Huawei besitzt übrigens auch die Option für 55 Watt beim Mate X, dem faltbaren Smartphone. Dieser Standard wäre natürlich auch nicht schlecht gewesen.

    Zwei Modellnummern deuten darauf hin, dass wir eine Version mit WLAN und eine mit LTE bekommen werden und ich vermute, dass Huawei die aktuellste und beste Hardware, wie den Kirin 990, in das Tablet gepackt hat. Vielleicht will man auch Samsung zuvor kommen und als Erstes ein 5G-Tablet zeigen.

    Huawei MatePad Pro auch für Europa?

    Stellt sich nur die Frage: Kommt das Huawei MatePad Pro nach Europa? Sollte sich die Lage mit der US-Regierung nicht entspannen, vermutlich eher nicht. Es deutet sich zwar an, dass es bald wieder Google-Apps geben könnte, aber im Moment wissen wir das nicht (wir warten ja noch auf das Mate 30 Pro).

    Ich hoffe, dass sich da etwas tut, denn im Highend-Bereich sieht es bei Android-Tablets verdammt mager aus. Da würde so ein Pro-Modell von Huawei, auch wenn es dem iPad Pro recht ähnlich sieht, durchaus passen. Mal schauen, wann Huawei das MatePad Pro vorstellt, wir halten die Augen weiter offen.

    Huawei will 270 Millionen Smartphones in diesem Jahr verkaufen

    Huawei P30 Mate 20 Pro Header

    Huawei verkündete vor ein paar Tagen, dass man den Rekord von 2018 bereits eingestellt und schon jetzt über 200 Millionen Smartphones verkauft hat. Das Ziel mit 250 Millionen Einheiten scheint realistisch zu sein. Doch nicht nur das, der Gründer Ren…26. Oktober 2019 JETZT LESEN →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →