Huawei P40: Neues E-Modell geplant?

Huawei Y7p P40 Lite E Header

Huawei arbeitet derzeit mit Hochdruck am neuen P40-Lineup, welches wir in ein paar Wochen sehen werden. Die neue P-Reihe soll Ende März in Paris vorgestellt werden. Und wenn alles wie bisher bleibt, dann kommt sie ohne Google-Apps.

Es gab bereits zahlreiche Leaks rund um das P40-Lineup und wir haben das P40 und das P40 Pro (welches wohl in zwei Versionen kommt) schon öfter gesehen.

Huawei P40 Lite E: Android 9 und microUSB

Wie in den letzten Jahren steht wohl auch ein Huawei P40 Lite an, doch 2020 könnte es noch ein Huawei P40 Lite E geben. Das ist ein einigen Märkten bereits als Huawei Y7p offiziell gezeigt worden und könnte dann als Teil der P-Reihe bei uns auf den Markt kommen. Wäre ein ungewöhnlicher Schritt für Huawei.

Huawei Y7p P40 Lite E

Aktuell ist das Modell noch mit Android 9 gelistet, wobei ich vermute, dass ein P40 Lite E eher mit Android 10 auf den Markt kommen wird. Es besitzt ein 6,39 Zoll großes LC-Display, den Kirin 710F, 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher.

Die Hauptkamera löst mit 48 MP auf, dazu kommt eine Ultraweitwinkelkamera und eine weitere für die Tiefenschärfe. Auf der Front finden wir wohl 8 MP und der Akku ist mit 4000 mAh ordentlich bestückt. Worauf ich aber nicht hoffe: Das Y7s hat noch einen microUSB-Anschluss, USB C sind hier aber definitiv Pflicht.

Android 9 und microUSB wären definitiv seltsam, aber vielleicht werden wir es bald erfahren, denn die Lite-Modelle werden bei Huawei oft etwas früher vorgestellt.

Huawei: Kein Zurück zu Google-Apps?

Huawei ohne Google: Man will beliebte Android-Apps vorinstallieren

Huawei Smartphones Header

Huawei muss vermutlich auch 2020 ohne Google-Apps auskommen und es sieht nicht so aus, als ob die US-Regierung die Sanktionen im Handelskrieg mit China lockert. Ganz im Gegenteil, es wird wohl bald weitere Maßnahmen geben. Bei Huawei hat man sich…6. Februar 2020 JETZT LESEN →

Mehr dazu

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.