Huawei P40 Pro kommt mit Android, aber ohne Google-Apps

Huawei P30 Pro Header

Huawei scheint sich mit der aktuellen Situation abgefunden zu haben, dass sie die US-Regierung weiterhin als Druckmittel im Handelsstreit mit China nutzt und es ungewiss ist, ob man wieder mit Google arbeiten darf. Microsoft bekam eine Lizenz für den Handel mit Huawei, Google scheinbar nicht.

Die Lizenzen werden nun immerhin seit einem Monat verteilt und da Google noch nicht dabei ist, könnte es auch so bleiben. Was zeigt, dass es der US-Regierung nicht im Ansatz um die Sicherheit, sondern nur um den Eingriff in die Wirtschaft geht. Aber das ist ein anderes Thema, da gilt es 2020 zu beobachten.

Huawei P40 Pro: Neues Design erwartet

Huawei macht nach einer langen Pause aber so langsam wieder normal weiter, das Mate 30 Pro kam jetzt zum Beispiel in Europa in einer limitierten Version ohne die Google-Apps auf den Markt. Beim Huawei P40 Pro sollen laut Richard Yu mehr Vertriebskanäle dabei sein (wobei das nicht nur Huawei entscheidet).

Während sich das aktuelle Huawei-Lineup sehr gut in China verkauft und ohne Google-Apps doch Probleme in Europa hat, so will man das P40 Pro trotzdem in Europa vorstellen. Es kommt Ende März, der genaue Termin steht allerdings noch nicht fest. Huawei wird die P-Serie erneut in Paris präsentieren.

Beim Huawei P40 Pro soll die Fotoqualität optimiert werden (Überraschung) und wir bekommen ein „nie gesehenes“ Design. Was auch immer das bedeuten mag. Diese Woche machte außerdem die Meldung die Runde, dass wir SuperCharge mit bis zu 65 Watt beim Huawei P40 Pro sehen könnten.

Huawei P40 Pro: Android 10 ist dabei

Was aber sicher (für Europa) ist: Das Huawei P40 Pro kommt mit Android 10 und EMUI 10 auf den Markt und nicht mit Harmony OS. Die Google-Apps werden wohl fehlen (falls es bis dahin keine Lösung gibt), aber Huawei wird alles versuchen, um das Angebot in der AppGallery bis zum Frühjahr zu optimieren.

Das wird eine spannende Zeit, denn 2019 konnten der Erfolg der ersten Hälfte des Jahres und das Wachstum in China dafür sorgen, dass Huawei wächst.

Wird das aber 2020 anhalten? So langsam benötigt man komplett neue Modelle und keine Neuauflagen. Das Mate 30 Pro wird da kein guter Indikator sein, da es nur begrenzt angeboten wird, aber beim P40 Pro werden wir vermutlich sehen, ob die breite Masse auch ohne Google-Apps weiterhin Huawei kaufen wird.

Flaggschiff-Jahr 2019: Huawei P30 Pro vs. OnePlus 7T

Oneplus Huawei Header

Willkommen zur vermutlich letzten Ausgabe meiner Flaggschiff-Reihe in diesem Jahr, in der ich meinen persönlichen Gewinner 2019 wählen werde. Nachdem Huawei das Jahr 2018 für sich abhaken konnte und mit dem Mate 20 Pro ein Modell auf den Markt brachte,…16. Dezember 2019 JETZT LESEN →

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.