Huawei: US-Regierung zieht Lizenzen zurück

Huawei P40 Pro Plus Front

Huawei steht nun schon eine ganze Weile auf der „Entity List“ der US-Regierung und darf bekanntlich keine Google-Apps nutzen. Man darf allgemein nicht mit US-Unternehmen arbeiten, es sei denn diese bekommen eine spezielle Lizenz.

Die Trump-Regierung macht mit ihrer China-feindlichen Strategie in den letzten Tagen weiter und holt ein letztes Mal zum Rundumschlag aus. Wie Reuters heute berichtet, will man diverse Lizenzen von Huawei entziehen, u.a. von Intel.

Intel darf nicht mehr an Huawei liefern

Unternehmen, die eine Lizenz der US-Regierung bekamen waren unter anderem Intel, Microsoft und auch Samsung Display. Außerdem gab es eine Ausnahme für den Chip-Hersteller Qualcomm. Jetzt sucht Donald Trump die letzte Konfrontation.

Am Mittwoch wird Joe Biden der neue US-Präsident und die Vorbereitungen in Washington laufen – die Stadt gleicht einer Festung. Was aber weiterhin unklar ist: Wie steht Joe Biden dazu? Die Demokraten sind auch nicht unbedingt Pro-China eingestellt und ich gehe davon aus, dass die Lage angespannt bleiben wird.

Die Laptop-Sparte von Huawei ist jetzt nicht besonders groß, aber es ist auch ein symbolischer Akt der US-Regierung. Wie gesagt, ich bin dann gespannt, wie es in den kommenden Wochen weiter geht, wenn die neue Regierung übernimmt.

Fitbit gehört jetzt zu Google

Fitbit Sense Header

Google gab Ende 2019 bekannt, dass man Fitbit übernehmen möchte. Doch dann gab es Probleme, denn die EU äußerte Bedenken. Grund: Google hat bereits viele Daten und bei den Daten von Fitbit handelt es sich um sensible Health-Daten. Doch Google…14. Januar 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.