Intel kündigt Chipfabrik in Deutschland an

Intel Core Header

Das „Chip-Gesetz der EU“ soll dafür sorgen, dass der Anteil an der weltweiten Produktion für Chips mehr nach Europa wandert. Und der neue Standort von Intel in Deutschland ist ein erster Schritt in diese Richtung. Der Startschuss erfolgt 2023.

Dann wird das Werk von Intel in Magdeburg gebaut und insgesamt plant Intel eine Summe von 17 Milliarden Euro dafür ein. Außerdem will man weitere Standorte in Europa stärken, insgesamt sollen es bis zu 33 Milliarden Euro werden. Langfristig könnte sich Intel sogar vorstellen, dass man bis zu 80 Milliarden Euro investiert.

Intel möchte 3.000 neue Arbeitsplätze schaffen und die Produktion soll ab 2027 starten. Kurzfristig wird die Chipfabrik in Deutschland also keine Abhilfe schaffen, aber langfristig dürfte sie den Standort stärken. Jedenfalls schön zu sehen, dass Deutschland zunehmend für die Chip-Industrie interessant wird und mehr kommt.

Intel Chipfabrik Deutschland

So soll das Intel-Werk in Deutschland aussehen

Audi A6 Avant e-tron: Der erste Elektro-Kombi von Audi kommt

Audi A6 Avant Etron Teaser

Elektrische Kombis, das ist es, was vielen fehlt. Jedenfalls klingt es so, wenn man die Kommentare im Internet so durchliest. Audi hat reagiert und möchte bald den ersten rein elektrischen Avant zeigen, welches die Basis des Audi A6 e-tron nutzt.…15. März 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Bob 👋

    Magdeburg überrascht mich jetzt doch. Ich bin davon ausgegangen, dass das Werk in Arnstadt errichtet werden wird. Aber natürlich auch gut für diese Region.

    1. Teimue ☀️

      Woher kommt die Info mit Arnstadt?

  2. Felix 🏆

    Das freut mich sehr für Magdeburg! Sehr gut für die Region. 😄👍

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.