Jabra Elite 5 vorgestellt und erster Eindruck

Jabra Elite 5 Header

Jabra hat die IFA 2022 in Berlin genutzt, um einen neuen Kopfhörer der Elite-Reihe vorzustellen. In diesem Jahr behält man das alte Portfolio bei, da tut sich nichts, es gibt aber ein ganz neues Modell. Der Jabra Elite 5 startet ab sofort für 149 Euro.

Bedeutet auch: Der Jabra Elite 3 Active und Jabra Elite 7 Sport, die wir in der App entdeckt haben, kommen nicht zu uns. Ein neues Spitzenmodell ist auch nicht für 2022 geplant, der Jabra Elite 5 wird in diesem Jahr das Top-Modell von Jabra sein.

Jabra Elite 5: Die Eckdaten

Was erwartet euch beim Jabra Elite 5? Es gibt einen 6-mm-Treiber, Support für Qualcomm aptX, eine Akkulaufzeit von 7 Stunden mit ANC und man hat das ANC im Vergleich mit anderen Modellen optimiert (nutzt den Qualcomm QCC3050).

Das Case wird übrigens über USB C oder Qi aufgeladen.

Spotify Tap wird unterstützt und es gibt wie immer eine App, mit der man Updates einspielen kann, andere Optionen vornehmen kann und dort findet man auch einen Equalizer. Der Google Assistant und Amazon Alexa lassen sich auch hinzufügen.

Dank Bluetooth Multipoint kann man zwei Geräte gleichzeitig verknüpfen, Google Fast Pair wird unterstützt und es gibt eine IP55-Zertifizierung. Der Elite 5 wird über physische Tasten gesteuert und im Lieferumfang gibt es noch diverse Aufsätze.

Weitere Details gibt es auf der Produktseite von Jabra.

Jabra Elite 5: Mein erster Eindruck

Was mir direkt aufgefallen ist: Das ANC ist besser, als beim 7er. Da finde ich es auch ehrlich gesagt nicht gut. Das hier ist aber dank Qualcomm-Chip ein sehr passables ANC und es gibt auch noch die Option für einen Transparenzmodus.

Allerdings muss ich auch sagen, dass mir der Sound bei der 7er-Reihe doch etwas mehr zusagt und der Bass dort besser ist. Der Elite 5 ist eher auf dem Level des Elite 4. Das trifft auch auf die Größe zu, er ist etwas größer, als das Flaggschiff.

Jabra Elite 5 Ohrteil

Der Jabra Elite 5 sitzt aber gut im Ohr, das Case ist ebenfalls kompakt und es gibt auch Dinge wie kabelloses Laden. Grundsätzlich ist das bisher ein sehr solides und preiswertes Gesamtpaket. Was mich in den letzten Tagen hat nachdenken lassen.

Ich mag den Jabra Elite 7 Active, er ist mein Haupt-Kopfhörer im Sport. Das liegt am Sound mit viel Bass und der Passform. Das ANC ist aber nicht gut. Der Elite 5 ist eine Ecke schlechter beim Sound und der Passform, hat aber eben gutes ANC.

Jabra Elite 5 Case Offen

Vermutlich werde ich mit dem 7er weitermachen, aber ich hoffe, dass Jabra das neue und adaptives ANC kommendes Jahr bei den Top-Modellen nachreicht oder sogar noch besseres verbaut. Auf den ersten Blick würde ich aber sagen, dass man mit dem Jabra Elite 5 einen guten In-Ear-Kopfhörer für unter 150 Euro bekommt.

Wem ANC nicht ganz so wichtig ist, immerhin isolieren solche In-Ear-Kopfhörer mit ihrer Passform auch so sehr gut: Der Jabra Elite 7 Active ist sogar noch günstiger. Würde ich womöglich bevorzugen. Ich bin mir aber sicher, dass der Jabra Elite 5 in ein paar Wochen/Monaten ein guter Deal für um die 100 Euro im Handel sein wird.

Weitere Details gibt es auf der Produktseite von Jabra.

Apple AirPods: Neues Pro-Modell deutet sich für September an

Apple Airpods Pro Header

Apple hat zum Event am 7. September geladen und neue iPhones und eine Apple Watch gelten als sicher und dürften niemanden überraschen. Macs und iPads sind für Oktober geplant, das hat Apple vor ein paar Tagen auch schon angedeutet. Sehen…25. August 2022 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.