• Klimakabinett: Umweltbonus für Elektroautos soll erhöht werden

    Opel Corsa E 506889

    Schon vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass der Umweltbonus für Elektroautos wohl bald höher ausfallen wird und das Ministerium bestätigte diese Meldung am vergangenen Freitag auf Nachfrage der dpa. Am kommenden Mittwoch (29. Mai) tagt zum zweiten Mal das Klimakabinett und Andreas Scheuer möchte diesen Vorschlag präsentieren. Die Nachfrage nach Elektroautos soll steigen.

    Bei einem reinen Elektroauto dürfte es dann bald 4000 Euro statt 2000 Euro vom Bund geben, sofern der Listenpreis bei unter 30.000 Euro liegt. Damit soll vor allem auch ein Anreiz geschafft werden, dass die Hersteller mehr Autos in dieser Preisregion anbieten. Mit dem Förderanteil der Autoindustrie ergibt das am Ende eine Summer von bis zu 6000 Euro, die man erstattet bekommt.

    Bei teureren Elektroautos wird der Anteil vom Bund immerhin auf 2500 Euro angehoben und bei Taxen und leichten Nutzfahrzeugen wird die Prämie wohl verdoppelt – was bei einem Taxi bis zu 8000 Euro Bonus bedeuten könnte.

    Elektroauto: Umweltbonus bis 2020

    Der aktuelle Umweltbonus wurde noch lange nicht ausgeschöpft und soll nicht nur erhöht, sondern auch verlängert werden, und zwar bis 2020. Klingt nicht schlecht, aber die Ankündigungen der letzten Wochen habe auch gezeigt, dass das Angebot an Elektroautos in dieser Kategorie in diesem Jahr eher bescheiden bleiben wird. Es dürfte erst Anfang/Mitte 2020 richtig losgehen.

    Doch warten wir mal ab, was am Mittwoch beim Treffen entschieden wird, nach dem Wahlergebnis der Europawahl gestern wird es jetzt besonders spannend sein die Stimmung nach dem Klimakabinett einzufangen. Das Klimakabinett:

    Bundesfinanzminister Olaf Scholz (stellvertretender Vorsitzender und Stellvertreter der Bundeskanzlerin), Bundesumweltministerin Svenja Schulze (Beauftragte Vorsitzende des Ausschusses), Bundesinnenminister Horst Seehofer, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Bundesminister Helge Braun und Regierungssprecher Steffen Seibert.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →