Mercedes-Benz EQS soll mit 700+ km Reichweite überzeugen

Mercedes Benz Eqs Serie

Mercedes-Benz hat sein erstes „richtiges“ Elektroauto geplant, den EQS. Man hat zwar schon den EQC im Angebot und weitere werden folgen, doch das sind im Kern alles Benziner. Der EQS nutzt als erstes Modell eine Elektro-Plattform.

Mercedes-Benz EQS mit 700+ km Reichweite

Daimler möchte mit diesem Flaggschiff das Tesla Model S bei der Reichweite schlagen und Ola Källenius hat diese Woche erneut betont, dass man eine Reichweite von 700+ Kilometern nach WLTP-Standard erreichen wird.

Das wären über 60 km mehr Reichweite, als Tesla derzeit beim Model S bietet, welches mit 640 km nach WLTP-Standard die Nummer 1 ist. Der EQS soll laut Mercedes-Benz ein Vorzeigemodell für die deutsche Autoindustrie werden.

Mit Luxus einer Mercedes-Benz S-Klasse

Das Unternehmen will den Luxus einer S-Klasse bieten und das Auto zum größten Teil mit Bauteilen aus Deutschland bauen. Die Akkus kommen aus Stuttgart-Untertürkheim und der EQS wird wohl eine Kapazität von 100 kWh haben.

Mercedes-Benz will mit dem EQS den Ruf der deutschen Autobauer aufpolieren, so Ola Källenius. Bisher wird Tesla oft als Maßstab bei der Elektromobilität genannt, das scheint man bei Daimler ab 2021 allerdings ändern zu wollen.

Tesla ist bereit Technologien zu lizenzieren

Tesla Model 3 Back Blau Header

Tesla ist zwar nicht unbedingt für eine gute Verarbeitungsqualität bekannt, aber Mitbewerber haben immer wieder betont, dass das Unternehmen aus Fremont in vielen Bereichen der Elektromobilität und Software die Nase vorne hat. Elon Musk äußert sich gerne zu solchen Berichten…29. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.