Mercedes-Benz EQS: Das erste „richtige“ Elektroauto von Daimler

Mercedes Benz Eqs Serie

Mercedes-Benz präsentierte auf der IAA 2019 den Vision EQS, der irgendwann als Mercedes-Benz EQS starten soll. Es handelt sich um eine rein elektrische S-Klasse und es wird das erste „richtige“ Elektroauto von Daimler. Wieso richtig? Es ist das erste Elektroauto, welches eine E-Plattform für die Entwicklung nutzt.

Der kommende Mercedes-Benz EQA ist zum Beispiel im Kern ein GLA. Und da man für den EQS eine richtige Plattform nutzt, sollen hier bis zu 700 km Reichweite nach WLTP-Standard möglich sein. Anfang des Jahres zeigte man bereits einen Prototyp und nun scheint das Marketing für den EQS angelaufen zu sein.

Mercedes-Benz EQS: Erlkönig macht die Runde

Das Unternehmen hat diese Woche ein Bild der Serienversion an erste Medien verschickt und Electrek hat es heute veröffentlicht. Das Beitragsbild zeigt den EQS, aber wie ihr seht, handelt es sich um einen Erlkönig mit Folie. Und wie es der Zufall will, wird dieser aktuell auch im Alltag an Ladesäulen gesichtet.

Es ist noch unklar, wann Mercedes-Benz den EQA und EQS offiziell vorstellen wird, aber da es 2020 wohl keine große Automesse geben wird, könnte das irgendwann in den kommenden Monaten in Form eines Online-Events passieren.

Folgende Highlights könnten uns beim Mercedes-Benz EQS erwarten: Ein Akku mit knapp 100 kWh, schnelles Laden mit bis zu 350 kW, knapp 760 Nm Drehmoment und von 0 auf 100 km/h beschleunigt das Elektroauto in 4,5 Sekunden. Dieses Modell wird aber vermutlich mit einem sechsstelligen Betrag starten.

BMW i4: Neuer 4er Coupé als Preview

Bmw 4er Header

BMW präsentierte im März ein (vermutlich letztes) Konzept vom BMW i4, der bis zu 600 km Reichweite mitbringen und 2021 starten soll. Das Konzept soll sehr nah am finalen Design sein, ist aber weiterhin als Konzept einzustufen. BMW 4er Coupé…3. Juni 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.