Mercedes will mit elektrischer G-Klasse neuen Akku-Standard setzen

Mercedes Benz Eqg Concept

Mit dem Mercedes-Benz EQXX testet man gerade ein Elektroauto, welches die 1.000 km bei der Reichweite knackt. Dabei ist der Akku nicht wirklich größer, als bei anderen Modellen wie dem EQS. Doch der Akku hat eine höhere Energiedichte.

Laut Autocar sind bis zu 40 Prozent mehr möglich und es gibt ein erstes Projekt für eine mögliche Serie: Die elektrische G-Klasse. Der Mercedes-Benz EQG wurde letztes Jahr als Konzept auf der IAA gezeigt und dürfte gegen 2024 kommen.

Es ist durchaus logisch, dass so eine neue Technologie mit einem sehr teuren Auto eingeführt wird. Natürlich ist das auch hier sinnvoll, je mehr Reichweite, desto besser, aber ich finde diesen Schritt vor allem für die Kompaktklasse spannend.

Mit einem VW ID.3 kommt man zum Beispiel über 550 km weit, packen wir da mal 40 Prozent drauf, dann wären das 770 km für ein kompaktes Elektroauto. Ja, das wird noch viele Jahre dauern, vielleicht sogar ein Jahrzehnt, aber es tut sich etwas.

Skoda zeigt Design-Preview für ganz neues Elektroauto

Skoda Vision 7s Header

Skoda hat ein komplett neues Elektroauto geplant, welches auch noch eine neue Designsprache namens „Moden Solid“ einführen wird. Vor ein paar Tagen gab es eine Preview für das neue Infotainmentsystem mit einem Display im Hochformat. Jetzt folgt eine erste Design-Preview…23. August 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Denis 👋

    Wer kommt denn mit einem VW Id3, 550km weit?
    Ich bin mit meinem noch nie weiter als 350km gekommen…..

  2. Peterlis 🍀

    Es ist nicht Autobahn Reichweite gemeint.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.