Motorola-Dongle für kabelloses Android Auto geht an den Start

Motorola Android Auto Dongle

Motorola überraschte uns, als man Anfang des Jahres ein Dongle präsentierte, was Android Auto kabellos macht. Das muss man nur in den USB-Port eines Autos stecken (was Android Auto beherrscht) und schon klappt das alles ohne Kabel.

Kennt man so von Alternativen wie AAWireless, aber es ist das erste Dongle von einem „großen“ Anbieter. Wobei das Motorola MA1 genau genommen nicht von Motorola stammt, es ist von SGW Global (China) und hat nur ein Motorola-Logo.

Motorola Ma1

Bei 9TO5Google hat man sich das Motorola-Dongle bestellt und ausprobiert und ist bisher recht zufrieden. Es funktioniert gut, wobei es nach einem Neustart des Autos auch mal bis zu 30 Sekunden dauern kann, bis ein Kontakt hergestellt wurde.

Auf der Webseite von Motorola Sound wird der MA1 für 89,95 Euro gelistet, ich gehe also davon aus, dass wir den Adapter für Android Auto im Laufe des Jahres auch bei uns sehen werden. Details von Motorola Deutschland gibt es aber nicht.

Android Automotive: Google wirbt mit neuer Version um Entwickler

Android Automotive App Header

Google arbeitet seit Ende 2021 an Version 1.2 der „Car App Library“ für Android Automotive. Das ist die Basis für die Entwickler und diese Woche hat man im Blog für Entwickler mitgeteilt, dass Version 1.2 jetzt in die Beta geht…28. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden8 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Beny 👋

    Es wäre wirklich toll Android Auto endlich ohne Kabel zu verwenden.

    1. Teimue 👋

      Wieso endlich? AAWireless gibt es doch schon ein Jahr und war damals noch nicht so teuer. Funktioniert super. Braucht nicht 30 Sek. zum Connect. Aber bei längeren Strecken muss sowieso geladen werden, also wieder nicht kabellos.

      1. Beny 👋

        Mein Auto hat Qi. Also kein Problem.

    2. rogh 🍀

      Wird aber deinen Akku sehr schnell leeren, denke ich Mal.

      Ansonsten ist das nicht wirklich Motorola sondern ein Lizenzprodukt von einem unbekannten chinesischen Hersteller.

      1. Frank I. 👋

        Dieses Teil finde ich für Kurzstrecken Klasse, dann kann das Handy in der Tasche bleiben, ebenfalls für Menschen mit Handicap. Ich denke schon, dass man einige Stunden fahren kann bis das Handy nach Strom ruft.

  2. Jan Märgner 👋

    Mein Problem ist aktuell eher, dass das Smartphone am Kabel bei der Android Auto Nutzung jedes mal auf 100% geladen wird, was bekanntermaßen den Akku frittiert. Außerdem habe ich eine kabellose Ladeablage im Auto, die ich bei Bedarf nutzen könnte, wenn ich so einen Dongle hätte. Ist halt etwas teuer. Ich werde es vorher noch mit einem sehr dünnen USB Kabel versuchen, welches nicht so schnell mein Handy auf 100% katapultiert.

    1. mackus 👋

      Ich kann bei mir (Samsung Galaxy S20 FE 5G, Android 12) in den Einstellungen -> "Akku und Gerätewartung" -> "Akku" -> "weitere Akkueinstellungen" -> "Akku schützen" die Maximalladung auf 85 % begrenzen.

  3. Patrick 🪴

    Die im Auto integrierte Qi-Matte war/ist auch mein Plan in Kombination mit AAWireless, aber hier kommt das nächste Problem:
    Android Auto verlangt dem Handy einiges ab, das Handy erwärmt sich und irgendwann lädt es dann einfach nicht mehr drahtlos, was dann bei längeren Fahrten irgendwann zum Problem wird.
    Insgesamt fand ich den Ansatz genial, klappt leider momentan noch nicht in Gänze..

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.