Android Automotive: Google wirbt mit neuer Version um Entwickler

Android Automotive App Header

Google arbeitet seit Ende 2021 an Version 1.2 der „Car App Library“ für Android Automotive. Das ist die Basis für die Entwickler und diese Woche hat man im Blog für Entwickler mitgeteilt, dass Version 1.2 jetzt in die Beta geht und bald kommt.

Mit Version 1.2 gibt es neue Schnittstellen und Möglichkeiten für Apps, es soll aber vor allem auch einheitliche Apps für Android Automotive geben. Entwickler:innen sollen es bald etwas leichter haben, ihre Android-Apps für das Auto anzupassen.

Aktuell sind weiterhin nur Apps für die Navigation, das Parken und Laden (Android Automotive kommt bisher nur in Elektroautos zum Einsatz) erlaubt. Entertainment gibt es noch nicht, das ist derzeit exklusiv für Google. Vor ein paar Wochen hat man zum Beispiel die YouTube-App für Volvo angekündigt. Polestar ist hier nicht dabei.

Volvo Android Youtube App Header

Was mich auch zu einem Kritikpunkt bringt: Ende 2021 bekam der Polestar 2 einen ersten Browser und ich hätte gedacht, dass es diesen dann auch für Volvo gibt.

Das stimmt aber nicht, ich habe die Woche mit den Entwickler:innen geschrieben und die meinten, dass das eine Partnerschaft mit Polestar war. Der Polestar 2 hat jetzt also Vivaldi als Browser und Volvo hat YouTube – so ist das nicht optimal.

Vivaldi Android Automotive

Die Idee von Android Automotive und dem Google Play Store sollte die sein, dass eine App veröffentlicht wird und für alle verfügbar ist. Wie bei Smartphones oder Tablets. Und was ist, wenn demnächst Renault und Co. dazustoßen, müssen die dann auf den Browser und YouTube verzichten? Gibt es hier auch exklusive Apps?

Da liegt noch viel Arbeit vor Google und den Partnern, das ist alles nicht optimal. Ich will mir vor dem Autokauf keine Gedanken machen, ob das Auto mit einer App kompatibel ist, dafür sollte Google sorgen. Version 1.2 der Car App Library macht das vielleicht etwas leichter, ich werde diese Entwicklung genau verfolgen.

PS: Es gibt übrigens mittlerweile Android Automotive 12 (die aktuelle Version nutzt Android 10 als Grundlage), aber da konnten mir bisher weder Polestar noch Volvo mitteilen, wie es mit einem Update aussieht. Die Update-Politik ist beim Auto noch viel wichtiger, als bei Smartphones, auch das gilt es also genau zu beobachten.

Spotify, Android Auto, UI und mehr: Porsche verteilt großes Update

Porsche Spotify 2022

Das Porsche Communication Management (PCM) wird besser und bekommt ein großes Update spendiert. Porsche nutzt das PCM in Modellen wie dem 911, Taycan, Cayenne und Panamera - vor allem beim Taycan gibt es eine wichtige Neuerung. Mit der neuen Version…24. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Germ Vogel 👋

    Bei :innen habe ich aufgehört zu lesen.

    1. Teimue ☀️

      So was sehe ich gar nicht mehr, seit dem ich das AddOn 'Binnen-I be gone' benutze.
      Sonst würde mir das aber genauso gehen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.