Netflix drosselt Streaming-Bitrate in der EU

Netflix Logo Header Hq

Der Streaming-Dienst Netflix hat nach Gesprächen mit der EU-Kommission angekündigt, für zunächst 30 Tage die Bitrate der Streaming-Inhalte abzusenken. Das soll den europäischen Netflix-Traffic um etwa 25 Prozent senken.

Die Qualität der Inhalte soll trotz der niedrigeren Bitrate weitestgehend erhalten bleiben. Die EU war mit diesem Wunsch aufgrund der Coronavirus-Krise an Netflix und andere Streaming-Anbieter herangetreten, um die Stabilität der europäischen Netze zu gewährleisten.

Man rechnet damit, dass diese zum Beispiel durch Home-Office in diesen Tagen deutlich mehr belastet werden als üblich. Der Internet-Knoten DE-CIX in Frankfurt am Main konnte das für Deutschland bereits bestätigen.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.