Keine neue Switch und kein neues Zelda? Nintendo rechnet mit Rückgang

Nintendo Switch Lite Zelda Header

Die Nintendo Switch blickt auf ihr erfolgreichstes Jahr bisher und Nintendo geht auch selbst davon aus, dass sie im nächsten fiskalischen Jahr (endet im März 2021) die Wii ablösen wird. Dennoch geht Nintendo von einem Rückgang aus.

Nintendo Switch: Hype bereits am Abklingen?

Im zurückliegenden Jahr konnte man über 28 Millionen Einheiten der Switch verkaufen und über 230 Millionen Spiele. Das sind wirklich imposante Zahlen und es stand im Raum, dass Nintendo diese sogar noch einmal steigern möchte.

Doch in den heutigen Geschäftszahlen gab es dann wie erwartet einen Ausblick von Nintendo selbst und auf den war ich sehr gespannt. Nintendo weiß immerhin, was man geplant hat und kalkuliert die Roadmap dann auch in die Zahlen ein.

Nintendo Switch Super Mario 3d World Header

Bei der Switch rechnet man mit 25 Millionen verkauften Einheiten und bei den Spielen mit 190 Millionen Einheiten. Weiterhin imposante Zahlen für das fünfte Jahr einer Konsole, aber nicht das, womit viele in letzter Zeit gerechnet haben.

Fehlen die Blockbuster bei Nintendo?

Falls Nintendo wirklich eine neue Switch für Ende 2021 geplant hat und das neue Zelda eventuell auch pünktlich zu Weihnachten kommt, dann wäre das eine doch recht konservative Prognose von Nintendo. Oder hat man das bewusst gemacht?

Hätte Nintendo nun eine Prognose von 30 Millionen Switch-Einheiten und ca. 250 Millionen Spielen abgegeben, hätte das sicher für Spekulationen gesorgt. So sagt man den Investoren, dass man mit einem Einbruch von über 10 Prozent in den jeweiligen Kategorien rechnet und es wird vielleicht keine eine Frage stellen.

Nintendo Switch Zelda Hand

Nintendo rechnet in so ziemlich allen Bereichen mit einem Rückgang im fünften Jahr der Switch, der Reingewinn soll sogar um fast 30 Prozent einbrechen. Also entweder man geht wirklich davon aus, dass der Hype vorbei ist und hat keinen Titel wie Animal Crossing in der Hinterhand oder man macht das bewusst so.

Was ist bei Nintendo geplant?

Es gab zwar eine Nintendo Direct vor ein paar Wochen, aber die Roadmap für die zweite Jahreshälfte ist noch leer und auch in den heutigen Zahlen gab es keine Angabe zu möglichen Spielen, die noch nicht angekündigt wurden. Nintendo nutzt den aktuellen Erfolg also aus, um sich mit Angaben etwas zurückzuhalten.

Mal schauen, ob es im Gespräch mit den Investoren neue Details geben wird, die werden sicher die richtigen Fragen stellen und wollen vermutlich wissen, was man geplant hat, um den Erfolg aufrecht zu erhalten. Sollte die Prognose von Nintendo aber richtig liegen, dann könnte auch erst 2022 das Highlight-Jahr werden.

Nintendo nimmt übrigens an der E3 im Juni teil, dann sicher auch mit einer Direct und neuen Spielen für 2021 und 2022. Ich gehe also nicht davon aus, dass man sich schon heute in die Karten blicken lassen möchte. Das Problem: Investoren wollen gerne mehr wissen. Mal schauen, wie sich Nintendo hier äußern wird.

Nintendo und Microsoft planen angeblich Partnerschaft im Herbst

Nintendo Switch Pro Controller Header

Nintendo und Microsoft sollen eine Partnerschaft geplant haben, das hat eine gute Quelle letzte Woche verlauten lassen. Die Details soll es im Herbst geben, doch sie wollte noch nicht verraten, was die beiden Unternehmen geplant haben. Was ist für 2021…12. April 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.