Nintendo über die Switch Lite, Konkurrenz, Mobile und mehr

Nintendo Switch 2020 Header

Die Geschäftszahlen von Nintendo (und anderen Herstellern) sind immer wieder interessant, denn Abseits der großen Zahlen gibt es gerne auch kleine Details. Und bei Nintendo lohnt es sich immer einen Blick auf das Q&A mit Investoren zu werfen.

Ein paar Details aus Japan gab es schon, wie zum Beispiel die Aussage, dass man keine große Angst vor der PlayStation 5 und vor der neuen Xbox hat. Nintendo ist sich sicher, dass man eine andere Zielgruppe mit der Switch bedient.

Nintendo: Switch Lite bei Switch-Besitzern beliebt

Auf die Frage, wie es denn mittlerweile mit der Switch Lite aussieht, gab es eine neue Angabe. Nach dem Marktstart des Handhelds war es so, dass 43 Prozent der Switch-Besitzer auch zusätzlich noch eine Switch Lite gekauft haben.

Nach dem Weihnachtsgeschäft ist man bei 30 Prozent angekommen. Das sind immer noch einige Switch-Käufer, die sich zusätzlich das Lite-Modell gekauft haben. Nintendo gibt auch an, dass der weibliche Anteil hier sehr hoch ist.

Doch die normale Switch bleibt der Fokus und kann ihr Momentan auch im dritten Jahr aufrechterhalten. Nintendo betonte im Q&A erneut, dass man die Konsole länger als bisherige Konsolen anbieten möchte. Wie lange? Unklar, aber mit dem vierten Jahr (ab März 2020) geht man davon aus, dass in etwa die Halbzeit erreicht sei (macht ca. 8 Jahre). Nintendo hat noch langfristige Pläne für die Switch.

Eine neue Switch für 2020 hat man zwar schon ausgeschlossen, aber das deutet weiterhin ein bisschen darauf hin, dass da 2021 eine neue Version kommen wird.

Nintendo: Mobile Spiele bleiben wichtig

Das mit den mobilen Spielen für Smartphones und Tablets läuft gut, aber nicht so gut wie sich das manch ein Investor erhofft hat. Doch Nintendo wird weitere daran festhalten und weiter experimentieren. Das Ziel ist nämlich nicht nur der Gewinn, die mobilen Spiele sollen auch Werbung für die Marke sein.

Die Idee von Mario Kart Tour ist also auf der einen Seite, dass man mit dem ein oder anderen In-App-Kauf ein paar Euro verdient, aber vielleicht auch den ein oder anderen Nutzer zum Kauf einer Nintendo Switch und Mario Kart 8 bewegen kann.

Bei der Switch läuft es gut und Nintendo ist derzeit zufrieden mit dem Verlauf der Konsole. Gleichzeitig betont man immer wieder, dass wir so schnell nicht mit einer neuen Konsolengeneration rechnen müssen und noch einige Dinge auf uns warten.

Zum Marktstart in China hat man sich nicht so richtig geäußert, da die Switch dort erst seit ein paar Wochen erhältlich ist. Nintendo spricht aber von einem Markt, der schwierig ist, da die meisten PC-Gamer sind. Aber man geht es langsam an und möchte langfristig auch in China erfolgreich mit der Switch sein.

Weitere Details und alle 9 Fragen und Antworte findet ihr hier (PDF-Datei).

Microsoft: Nintendo und Sony sind keine Konkurrenz mehr

Xbox Series X Wireless Controller

Die Gamingbranche befindet sich im Wandel und Ende 2020 steht ein neuer „Console War“ an, denn die PlayStation 5 von Sony und die neue Xbox aus dem Hause Microsoft kommen fast zeitgleich. Doch für Microsoft ist Sony nicht mehr der…5. Februar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.