Nintendo Switch: Noch viele Jahre geplant

Nintendo Switch Logo Header

Nintendo hat schon öfter angedeutet, dass man die Switch länger als üblich im Portfolio halten möchte. Ein Nachfolger soll laut Nintendo nicht so schnell wie bei älteren Konsolen kommen. Mittlerweile befinden wir uns im vierten Jahr der Switch und Nintendo hat noch viele Jahre mit der aktuellen Konsole geplant.

Im Rahmen der Geschäftszahlen bestätigte man gegenüber den Investoren, dass die Switch „kaum in der Mitte des Zyklus“ sei. Was bedeutet, dass wir sie wohl gut acht Jahre oder länger auf dem Markt sehen werden. Bisher gibt es laut Nintendo auch noch keine konkreten Pläne, diese Strategie zu ändern.

Switch: Hardware pflegen, statt ersetzen

Die Switch verkauft sich gut und der Flop der Wii U scheint mittlerweile komplett vergessen. Die Switch könnte das Zeug haben, an den Erfolg der Wii, die bis heute die erfolgreichste Konsole von Nintendo ist, anzuknüpfen. Daher kann ich sehr gut verstehen, dass man noch keinen Nachfolger geplant hat.

Mit der Switch Lite und der überarbeiteten Hardware der Switch hat man 2019 außerdem gezeigt, dass die Switch gepflegt wird. Statt einer neuen Generation wird lieber die aktuelle Hardware aktualisiert und das Portfolio ausgebaut. Das ist meiner Meinung nach eine gute Strategie und sie scheint aufzugehen.

Nintendo Switch: Corona-Krise könnte Spiele-Roadmap negativ beeinflussen

Nintendo Switch Logo Header

Nintendo nannte heute die Geschäfts- und Verkaufszahlen und äußerte sich auch zu den kommenden Monaten. Allerdings gab es keine konkreten Details, denn die Corona-Krise scheint die Planung bei Nintendo derzeit unmöglich zu machen. Nintendo: Keine Details zu kommenden Spielen Vor…7. Mai 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).