Nintendo Switch: Corona-Krise könnte Spiele-Roadmap negativ beeinflussen

Nintendo Switch Logo Header

Nintendo nannte heute die Geschäfts- und Verkaufszahlen und äußerte sich auch zu den kommenden Monaten. Allerdings gab es keine konkreten Details, denn die Corona-Krise scheint die Planung bei Nintendo derzeit unmöglich zu machen.

Nintendo: Keine Details zu kommenden Spielen

Vor ein paar Tagen haben wir erfahren, dass vorerst keine Direct geplant sei und bei der Direct Mini im März hielt sich Nintendo selbst zurück. Dabei gab es doch vor ein paar Wochen spannende Details für die großen Mario-Pläne.

Doch die aktuelle Lage erschwert die Arbeit an den Projekten und Home Office scheint keine Lösung zu sein. Geplante Spiele und Dienste könnten sich also verschieben. Nintendo macht daher keine Ankündigungen mehr.

If the effects of COVID-19 are prolonged or worsen further, development schedules may be impacted due to the difference in development environments between working from home and in the office. […]

As a result of these factors, we may not be able to proceed with the release of Nintendo products and the start of services as planned.

Es gab im Rahmen der Geschäftszahlen auch eine Grafik mit den Spielen, die für die kommenden Monate geplant sind. Doch wenn ich ganz ehrlich bin, dann sieht die nicht gerade spannend aus und enthält auch keine wirklich neuen Spiele, sondern nur eine Neuauflage, zwei unbekannte Spiele und Erweiterungen.

Switch Spiele 2020 2021

Nintendo rechnet mit einem Rückgang bei der Produktion, auch wenn sich die Lage gerade etwas entspannt. Es sieht allerdings so aus, als ob man sich vorerst auf die bereits erhältlichen Switch-Blockbuster verlassen muss. Erweiterungen sollen nun garantieren, dass man damit weiterhin Geld verdienen kann.

Nintendo: Wie geht es nun weiter?

Neue Blockbuster erwähnt Nintendo in den Geschäftszahlen kein einziges Mal, auch bereits angekündigte Titel wie das neue Zelda ignoriert man. Es hat sich schon angedeutet, aber nun wird deutlich: Nintendo hat die Corona-Krise sehr hart getroffen und Animal Crossing kam genau zum richtigen Zeitpunkt.

Wie geht es nun weiter? Werden wir überhaupt Blockbuster für das lukrative Weihnachtsgeschäft sehen? Die Geschäftszahlen haben gezeigt, dass es Nintendo selbst nicht abschätzen kann. Daher schweigt man lieber und macht keine falschen Versprechungen. Man wird sich sicher melden, wenn die Zeit gekommen ist.

Nintendo Switch Animal Crossing Edition 3

Ich bin gespannt, ob das nun die Switch-Verkaufszahlen im Frühjahr und Sommer negativ beeinflussen wird. Der Hype rund um Animal Crossing klingt langsam ab und früher oder später wird sich Nintendo äußern müssen. Ich hätte heute schon damit gerechnet, doch Nintendo scheint noch nicht bereit zu sein.

Anmerkung: Wichtig ist die Zeile mit „we may not be able“ in der Stellungnahme. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich die Lage nun doch schneller als erwartet entspannt Nintendo den alten Plan aufholen kann. Ich gehe davon aus, dass man bei Nintendo aber eher an einer neuen Roadmap für die Krise arbeitet.

EA: Viele Switch-Spiele und erste Titel für PS5 und Xbox Series X

Xbox Series X Controller Header

EA hat zu einem Event im Juni eingeladen, welches vermutlich für die E3 2020 geplant war. Diese wurde abgesagt und wird erst 2021 wieder stattfinden, aber „EA Play Live“ wird man dennoch am 11. Juni abhalten und live übertragen. Im…6. Mai 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).