Nissan Ariya: Erste Preise für den Elektro-SUV

Nissan Ariya Front

Mit dem Leaf wirbt Nissan damit, dass man ein preislich sehr attraktives Elektroauto auf dem Markt hat, wobei ich das mit Blick auf die Spezifikationen in der heutigen Zeit nicht mehr unbedingt behaupten würde. Doch das ist ein anderes Thema.

Nissan Ariya startet bei 40.000 Euro

Heute soll es um den Nissan Ariya gehen, das nächste Elektroauto von Nissan. Man folgt dem Trend und bringt jetzt einen Elektro-SUV auf den Markt. Der war mal für 2021 geplant, doch die Chipkrise sorgte dafür, dass er erst 2022 zu uns kommt.

Nun hat Nissan in Japan, den USA und Norwegen die ersten Preise kommuniziert. Die Basisversion mit Frontantrieb startet überall bei ungefähr 40.000 Euro, in Japan liegt der Preis etwas darunter, in Europa ist der Nissan Ariya aber am teuersten.

Nissan Ariya Back

Für die Version mit Dual-Motor, die immerhin auf fast 400 PS kommt, muss man dann aber einen Sprung auf über 50.000 Euro machen. Ich denke, Norwegen ist da mit ca. 54.000 Euro für die Top-Version ein guter Anhaltspunkt für Deutschland.

Mit diesen Preisen, die dann in der Regel an die staatlichen Förderungen angepasst werden (ihr könnt da jetzt also nicht einfach die Förderung abziehen) startet Nissan dann doch recht teuer. Ich habe da durchaus viel Kritik aus den USA gesehen.

Mal schauen, was der Nissan Ariya in Deutschland kosten wird, da rechnen wir erst Anfang 2022 mit konkreten Details. Die Auslieferungen sollen im Sommer anlaufen, aber mit Blick auf die Chipkrise würde ich da eher auf das zweite Halbjahr tippen.

Für Nissan sind das jedenfalls ordentliche Preise, daher wird es spannend, ob man dann mit der Konkurrenz mithalten kann. Immerhin nutzt Nissan hier eine Elektro-Plattform, das ist ein Vorteil (falls man es gut nutzt). Die Details zum Nissan Ariya findet ihr hier, der Elektro-SUV wurde bereits im Sommer 2020 vorgestellt.

Hyundai Ioniq 7: Erste Preview für den Elektro-SUV vorgestellt

Hyundai Ioniq 7 Konzept Front Header

Hyundai hat diese Woche wie erwartet ein Konzeptfahrzeug namens „SEVEN“ im Rahmen der L.A. Auto Show vorgestellt. Es ist eine Preview für den Hyundai Ioniq 7, der wie der Hyundai Ioniq 5 auf der E-GMP-Plattform für Elektroautos basiert. Hyundai Ioniq…18. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Roberto Wegener

    In den USA wurden bisher nur die Preise für die 91kwh Variante kommuniziert. Ein Preisvergleich muss daher auch die Range/Batteriegröße beinhalten. Für Europa sind sehr unterschiedliche Preise zu erwarten. Schon beim LEAF gehen die Preise innerhalb Europas um mehrere 1000€ auseinander. Sicher kann man nur sagen, dass der Preis im gleichen Bereich wie beim Wettbewerb liegen wird.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.