Nissan will mit elektrifizierten SUVs in Europa angreifen

Nissan Ariya Konzept Header

Die Nachfrage nach den (kompakten) SUVs von Nissan ist in Europa gesunken und das, obwohl dieser Markt derzeit boomt. In den ersten 10 Monaten des Jahres ging es bei Nissan allgemein um 24 Prozent runter (im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019). Das ist ein recht großer Einbruch für Nissan.

Nissan SUVs: Portfolio wird überarbeitet

Doch das Portfolio von Nissan ist nicht mehr das jüngste, daher wird jeder SUV in den kommenden 18 Monaten eine Neuauflage bekommen. Ein neuer Qashqai soll zum Beispiel im September 2020 vorgestellt werden, doch das ist nicht alles.

Nissan hat sich auch dazu entschieden die Diesel-Modelle aus dem Portfolio zu streichen. Stattdessen setzt man auf einen Hybrid-Baukasten, der zusammen mit Mitsubishi entwickelt wurde und in Japan bereits sehr gut ankommt.

Der nächste Qashqai wurde übrigens schon von Nissan als Konzept vorgestellt, und zwar als Nissan IMQ. Das Design dürfte 2020 in diese Richtung gehen:

Nissan: Ein rein elektrischer SUV

Dazu kommt noch ein rein elektrischer SUV, den Nissan vor ein paar Wochen als Ariya präsentierte und über den wir auch berichtet haben. Er soll die neue Ära bei Nissan einleiten und laut Automotive News Europe Ende 2020 oder Anfang 2021 auf den Markt kommen. Er wird allerdings kein Schnäppchen.

Nissan nutzt dafür eine mit Renault entwickelte E-Plattform und preislich soll der elektrische SUV so zwischen 50.000 und 70.000 Euro kosten. Damit tritt er unter anderem gegen das Tesla Model Y und den neuen Ford Mustang Mach-E an.

Nissan möchte sein Portfolio an SUVs in Europa also in den nächsten Monaten aktualisieren und elektrifizieren, auch wenn nur eines der vier neuen Modelle ein reines Elektroauto ist. Doch es ist ein weiteres Modell für Ende 2020 und Anfang 2021, die Konkurrenz auf dem E-Markt wächst momentan recht schnell.

Nissan testet Leaf mit Dual-Motor

Nissan Leaf Dual Motor Front

Nissan hat offiziell bestätigt, dass man nun an einem Elektroauto mit Dual-Motor und Allradantrieb arbeitet. Als Testwagen dient ein Nissan Leaf e+, der zwei E-Motoren spendiert bekommt. Es ist aber noch nicht bekannt, ob Nissan auch eine Version mit Dual-Motor…28. Oktober 2019 JETZT LESEN →

Beitrag teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.