Oculus: Facebook plant neues VR-Headset und AR-Brille

Facebook soll an neuen Oculus-Produkten arbeiten, die aber aufgrund der Corona-Krise später kommen könnten. So soll ein VR-Headset in Planung sein, welches das Oculus Quest von 2018 ablöst. Es soll sich wieder in der Mittelklasse ansiedeln und Marktstart war wohl eigentlich für Ende 2020 geplant.

Aktuell sieht es so aus, als ob Facebook das neue VR-Headset nicht auf der Oculus Connect ankündigen wird und es erst 2021 auf den Markt kommt. Das neue Quest-Modell soll kleiner und leichter sein und es wird wohl neue Controller haben.

Oculus: Facebook hat auch AR im Auge

Wie Mark Gurman von Bloomberg berichtet, arbeitet Facebook auch weiterhin an einer AR-Brille, die ebenfalls von der Oculus-Abteilung entwickelt wird. Hier gab es schon im Sommer 2019 erste Gerüchte über eine smarte Brille von Facebook. Der Plan ist, dass diese Brille ab 2023 auf den Markt kommen wird.

Die virtuelle Realität nimmt langsam etwas an Fahrt auf, wird aber wohl eher ein Nischenbereich bleiben. Für viele Hersteller wie Apple oder Google ist AR (die erweiterte Realität) das große Thema. Facebook scheint bei Oculus langfristig beide Bereiche im Bereich der Headsets und Brillen abdecken zu wollen.

Pokémon Go: Niantic und Qualcomm legen Grundstein für AR-Brillen

Qualcomm Ar Konzept Brille

Agumented Reality gilt weiterhin als ein ziemlich großes Thema für die nächsten Jahre und vor allem bei Smartphones dürfte es deutlich wichtiger als die virtuelle Realität (VR) werden. Ein Spiel, das für eine Akzeptanz der Technologie gesorgt hat, ist Pokémon…6. Dezember 2019 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).