OnePlus 8 Pro: Es dürfte teurer werden

Oneplus 8 Pro Leak Header

Das Argument mit dem Preis nimmt bei OnePlus von Jahr zu Jahr ab. Zwar bietet man weiterhin mit die beste UVP an, doch da die Preise kaum sinken, ist man nach wenigen Wochen fast auf dem Level von Samsung und Co. angekommen. 2020 dürfte man noch weiter in diese Richtung gehen, denn das 8er-Lineup wird teurer.

Wir haben schon gestern erfahren, dass alle neuen Modelle mit 5G kommen werden und gegenüber Cnet hat Pete Laut von OnePlus verlauten lassen, dass 5G teurer als 4G sein wird. Das OnePlus 7T startet bei 599 Euro und das OnePlus 7T Pro bei 759 Euro, ich würde mit knapp 640 und 800 Euro beim OnePlus 8 und 8 Pro rechnen.

Die McLaren-Edition kostet übrigens 859 Euro und ich gehe davon aus, dass wir 2020 erstmals einen Preis von 999 Euro oder sogar mehr bei OnePlus sehen werden. Doch man kauft mittlerweile auch recht teuer ein und landet bei den Netzbetreibern, daher kommt es nicht überraschend, dass die Preise ebenfalls steigen.

OnePlus 8 (Pro) im April erwartet

Die kleinen Leaks und offiziellen Hinweise sind momentan kein Zufall, denn bei OnePlus läuft so das Marketing ab. Man hört hier und da etwas und dann geht es wenige Tage vorher in die Vollen. Und da das OnePlus 8 (Pro) in diesem Jahr früher kommen soll, werden wir da in den nächsten Tagen sicher noch einiges hören.

Pete Lau gab aber auch an, dass das normale Modell von OnePlus weiterhin attraktiv bleiben soll, man bleibt bei der Strategie mit mehreren Modellen auch 2020 treu. Ob es noch ein drittes OnePlus-Modell geben wird, bleibt aber abzuwarten. Das deutete sich bereits an, allerdings wollte es OnePlus noch nicht offiziell bestätigen.

OnePlus 8 Pro: Die ersten Gerüchte

OnePlus 8 Pro: Details zur Ausstattung

Oneplus 8 Pro Render Header

OnePlus soll das neue 8er-Lineup in diesem Jahr etwas früher vorstellen, das haben wir gestern erneut gehört. Mittlerweile steht mit dem 14. April sogar ein konkreter Termin für die Ankündigung im Raum, wobei dieser noch nicht offiziell bestätigt wurde. Beide…4. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.