Der richtige Weg? OnePlus konzentriert sich weiter auf die Watch

Oneplus Watch Header

OnePlus hat der eigenen OnePlus Watch ein Update spendiert, ab sofort wird nach und nach Version B_65 verteilt. Diese bringt einen Musikmodus für Spotify mit, es gibt vier neue Watchfaces und mehr – der Changelog ist am Ende des Beitrags.

Es ist schön, dass OnePlus die Smartwatch optimiert, nicht falsch verstehen, aber ich nutze gerade die Samsung Galaxy Watch 4 und frage mich, ob es ein Fehler war nicht auf Wear OS zu setzen, da dort eben viele Funktionen schon da sind.

Die Option für eine Spotify-Playlist ist toll, aber eine vollwertige Spotify-App und auch YouTube Music-App und mehr doch wesentlich besser. Und 4 Watchfaces sind auch gut, aber eine große Auswahl in einem Store doch deutlich besser.

OnePlus fängt bei Null an

Tizen war auch der Versuch von Samsung einen eigenen Weg zu gehen und als man sich davon trennte, war es deutlich ausgereifter als das, was OnePlus jetzt parat hat. Sollte OnePlus also wirklich die Energie in die Watch stecken?

Sowas ist natürlich eine subjektive Sichtweise, das ist mir klar. Und laut OnePlus war die Akkulaufzeit der Grund für diesen Schritt. Aber ist es das wirklich wert, wenn man das OS jetzt über Jahre von Grund auf alleine aufbauen muss?

Oneplus Watch Silber

Samsung hat sich dazu entschieden lieber mit Google zu arbeiten und das Resultat kann sich sehen lassen, dazu aber bald mehr. OnePlus hat immerhin Ende 2020 bestätigt, dass man mit Google spricht, da besteht also noch eine Chance.

Ich persönlich begrüßte zwar immer Konkurrenz, aber bei Smartwatches für Android war die Auswahl in den letzten Jahren vielleicht doch etwas zu groß, da benötigt es nicht noch einen Hersteller, der ein OS komplett bei Null beginnt.

OnePlus Watch B_65 Changelog

Add

  • Spotify music mode, sync your Spotify playlist.
  • Support real-time display of some navigation, easy to watch the navigation by raising your hand.
  • Add 4 new watch faces, enjoy your new style!
  • Support mobile phone alarm reminder linkage.

Optimization

  • Optimize the sleep algorithm and make sleep detection smarter.
    The vibration intensity can be adjusted in the watch setting to experience stronger vibration reminders.

Snapdragon Wear 5100: Ein neuer Chip für Wear OS soll geplant sein

Wear Os Header

Der Snapdragon Wear 5100 hat sich schon vor ein paar Wochen angedeutet, doch als Fossil die neue Smartwatch-Generation präsentierte, da sprach man doch nur von einem Snapdragon Wear 4100+. Mehr ist nicht bei Qualcomm geplant? Diese Vermutung kam auf, das…1. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Cress sagt:

    Wir brauchen wirklich einen zweiten großen Player neben der AW. Alleine dass sich apple dieses Jahr nur auf dem Design ausruht nervt mich.

    1. Koreh sagt:

      meiner meinung nach braucht ne smartwatch kein jährliches hardware-update. selbst zweijährlich müsste bei potenter hardware und guten updates nich sein.. also was sollte denn apple bitte mehr machen als beim design? :D
      wäre die pebble nich abgesägt worden, würde sich die erste richtige smartwatch schon allein durch ihre blindbedienung allein durch knöpfe und ohne touch heute noch gut verkaufen..

      also was sollte mir ne smartwatch noch bieten? ein hologram am handgelenk? ausziehbare essstäbchen? :D

      sollte die applewatch 7 bspw dieses jahr mehr komplikationen anzeigen können, dürfte das für viele einen deutlichen mehrwert bedeuten..

      dass man mit eben jenen aber kaum was nicht vom hersteller vorgegebenes (oder gar nichts, weiß ich nicht genau) anstellen kann, ist schon doof..
      warum nicht auf einen blick sehen wie warm es zuhause im garten ist? oder ob's dort regnet, notizen einer nicht hersteller app.. etc. pp.. überhaupt mehr app-programmierer dazu animieren "mehrwert" für solche displays zu bieten wäre was..

      aber ich übersehe auch womöglich nur irgendwas offensichtliches was fehlt :D

  2. Fred Fredson sagt:

    Beim aktuellen nahezu desaströsen Zustand von Wear OS, ist die Frage nicht eher, ob es ein Fehler von Samsung war da einzusteigen?

    1. Christian sagt:

      Größter Nachteil für mich ist die Akkulaufzeit. Mit meiner Galaxy Watch komme ich bequem über eine Woche. Ich bin einfach zu faul, eine Smartwatch täglich laden zu müssen.

    2. Skox sagt:

      Haha gute, sehe ich genauso.
      Ich besitze die Samsung Active 2 mit Tizen und war/bin eigentlich zufrieden. Deshalb schade, dass sie nicht mehr drauf setzen in Zukunft und stattdessen auf Wear OS gehen. Von der aktuellen Uhr hört man nicht viel gutes, da ist wohl einiges mit der heißen Nadel gestrickt worden :/

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.