Die PlayStation 5 wird offiziell teurer

Sony Playstation 5 Ps5 Controller Header

Seit fast zwei Jahren ist die PlayStation 5 jetzt auf dem Markt und normalerweise ist das ein Zeitpunkt, wo es langsam richtig gute Deals gibt. Vielleicht noch nicht vor Weihnachten, aber danach. Bei der PlayStation 5 ist aber das Gegenteil der Fall.

Sony hebt Preise der PlayStation 5 an

Sony wird die Preise in „ausgewählten Märkten“ anheben, allerdings sind sehr viele Länder dabei, nur um die USA macht man einen Bogen. Europa ist dabei, hier wird die PlayStation 5 mit Laufwerk bald 549,99 Euro kosten und die Digital Edition liegt dann bei 449,99 Euro. Das ist also ein Preisanstieg von jeweils 50 Euro.

Die neue UVP ist ab sofort gültig und ich würde euch ja sagen, dass ihr schnell noch eine Konsole zum alten Preis kaufen solltet, sie ist aber ausverkauft. Vielleicht habt ihr mit einer Einladung bei Amazon noch Glück, da zahlt ihr 559,99 Euro mit einem Spiel (Horizon Forbidden West). Das dürften aber bald 609,99 Euro sein.

Mal schauen, wie die Konkurrenz reagiert. Sony kann es sich derzeit erlauben, da die Nachfrage weiterhin größer als das Angebot ist. Nintendo plant bisher keine Preiserhöhung bei der Switch. Doch wenn einer den Anfang macht, wer weiß.

Und bei der aktuellen Xbox gibt es langsam Angebote, da glaube ich nicht dran.

Samsung Galaxy Watch 5 Pro im Test: Mein Fazit im Alltag

Samsung Galaxy Watch 5 Pro Header

Ich konnte mir in den letzten Tagen die Samsung Galaxy Watch 5 Pro im Alltag anschauen und diese nutzen. Dabei habe ich mir vor allem eine Frage gestellt: Ist sie „Pro“? Also lohnt es sich, dass man da ein paar…24. August 2022 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden14 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Jodeler 🏅

    Krass, aber denke bei der PS5 wird es noch lange dauern bis diese wirklich im Preis fällt! Also unter die 499/399 Euro.
    Jetzt gehen bestimmt auch wieder die Preise bei ebay/Kleinanzeigen wieder hoch.

  2. Alfons ☀️

    Uff, ob das so viel Sinn macht.
    Die Xbox mit dem gamepass wird so noch sehr viel attraktiver

    1. eelay 🍀

      Stimmt. Habe mir vor kurzem eine Series X bei Microsoft selber als refurbished für 420 gekauft. Das ist schon ein krasser Preisunterschied

  3. Heinrich 👋

    Der Inflation und dem schwachen Eurokurs sei dank.

  4. Tom 🎖

    > Doch wenn einer den Anfang macht, wer weiß.

    Den hat Meta gemacht. Der Preis der Meta Quest 2 wurde gerade, ebenfalls nach ca. zwei Jahren, um sogar 100 Euro erhöht. Das ist zwar eine etwas andere Gerätekategorie, aber doch vergleichbar. Zum einen weil die Quest 2 in erster Linie für Spiele genutzt wird, zweitens weil Meta und Sony ein grundlegendes Problem teilen, neben der Tatsache, dass die Technik im Einkauf teurer wird: Beide subventionieren ihre Hardware sehr stark und verdienen primär durch Software. Beide haben also tatsächlich nicht viel Spielraum, um nicht noch größere Verluste mit der Hardware einzufahren.

  5. Spain0410 👋

    MS wird mit der XBOX sicherlich auch ein Preisanpassung machen.

    1. Johannes der Säufer 🏅

      das glauben du und 10 amdere vielleicht

      1. Johannes der Säufer 🏅

        *andere.

        OT:
        warum gibts hier keine Editierfunktion?

        1. max 🔅

          Aus gutem Grund! Damit nichts geändert bzw sogar gelöscht wird.

      2. Tom 🎖

        Sicher nicht nur zehn andere, das ist schließlich alles andere als weit hergeholt. Zumal Sony wie gesagt nicht der erste Hardwarehersteller ist, der seine Geräte stark subventioniert (wie Microsoft auch!) und nun eine Preiserhöhung angekündigt hat. Und wenn die Mehrkosten nicht über die Hardware reingeholt werden, dann eben über den Game Pass. Da steht ja bereits länger im Raum, dass eine Preiserhöhung kommen wird.

        1. Alfons 🍀

          MS will die Kunden mit dem Gamepass binden. Selbst der macht gerade sicher Verluste, aber es geht auch nur um die Bindung. Auch die Xbox wird sicher gerade als Verlust verkauft, doch MS kann und wird sich das leisten. Die Kohle haben die ja,
          sony hingegen muss mit der Hardware zumindest mehr kosten abdecken

          1. Tom 🎖

            > doch MS kann und wird sich das leisten. Die Kohle haben die ja

            Das kann niemals eine Argumentation für ein börsennotiertes Unternehmen sein, so funktioniert die Wirtschaft nicht. Auch ist es mit Sicherheit nicht Microsofts Plan, eine Sparte durch eine völlig andere Sparte querzufinanzieren. Die Xbox-Sparte muss schon von alleine profitabel sein.

            Microsoft wird die Mehrkosten also ganz sicher früher oder später reinholen, auf die eine oder auf die andere Weise. Dass alle Preise tatsächlich dauerrhaft so bleiben, wie sie sind, ist reines Wunschdenken. Wie gesagt, es kann auch sein, dass das über den Game Pass passieren wird. Dass der teurer werden wird, gilt ja bereits seit längerem als gesichert. Die Frage ist nur, wie lange Microsoft benötigt, um die geplante Umstrukturierung des Dienstes zu finalisieren.

            1. Alfons 🍀

              selbstverständlich funktioniert so auch die Wirtschaft. Schau dir netflix oder Spotify an, die machen glaube immer noch ein Nullsummenspiel und haben davor eben nur auf Wachstum gesetzt, wie es auch viele andere neue Technoligieunternehmen tun. ERst wachsen, dann die Gewinne.

              und das dem querfinanzieren ist auch nichts neues, schau dir Amazon mit prime an, das macht wird auch durch andere stellen seit jahren durchgefüttert

    2. Felix 🏆

      Evtl nach unten auf 250/450€. Microsoft kann jetzt richtig angreifen wenn sie wollen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.