Renault setzt jetzt auf Android Automotive

Renault Android Automotive Header

Die Zahl der Autohersteller, die beim Infotainment auf Google vertrauen, wächst und wächst. Selbst die Volkswagen AG wird übergangsweise auf das OS bei zwei Marken zurückgreifen. Und nächstes Jahr ist auch Renault mit von der Partie.

Im Rahmen der IAA 2021 wurde diese Woche der elektrische Mégane vorgestellt und wenn dieser im zweiten Halbjahr 2022 zu den Kunden rollt, dann werden diese Android Automotive im Innenraum finden – das ist nämlich jetzt hier die Basis.

Renault Megane Android Automotive Innen3

Dieser Schritt kommt nicht überraschend, denn die Renault-Nissan-Mitsubishi Alliance hat schon im Frühjahr 2019 bestätigt, dass dieser Schritt kommt. Jetzt ist also auch das erste Auto da und weitere Modelle mit Google werden folgen.

Bei Renault nennt man das übrigens OpenR Link und Android Automotive sieht hier wie erwartet anders, als zum Beispiel bei Polestar und Volvo (die unterscheiden sich ja auch) aus. Das folgende Video (ab Minute 2:50) zeigt das ganz kurz.

Mal schauen, wie sich das langfristig noch entwickelt, aber derzeit bekommt man so den Eindruck, als ob Google durchaus gute Chancen in den Autos hat. Vielleicht nur im Infotainmentsystem, aber wer weiß, was da in Zukunft noch geplant ist.

Langfristig kann ich mir durchaus vorstellen, dass Google die Software ausbaut und Kernbereiche des Autos einbinden wird. Die Autohersteller werden das zwar nicht gerne abgeben wollen, aber so eine Lösung spart am Ende eben viele Kosten.

Renault Mégane: Android Automotive in Bildern

Renault Megane Android Automotive Innen1 Renault Megane Android Automotive Innen2 Renault Megane Android Automotive Innen3 Renault Megane Android Automotive Innen4 Renault Megane Android Automotive Innen5 Renault Megane Android Automotive Innen6 Renault Megane Android Automotive Innen7 Renault Megane Android Automotive Innen8 Renault Megane Android Automotive Innen9 Renault Megane Android Automotive Innen10 Renault Megane Android Automotive Innen11 Renault Megane Android Automotive Innen12

Der „Elektro-Golf“? VW ID.3 Pro im Test

Vw Id3 Header

Der VW ID.3 ist sowas wie der „elektrische Golf“ für die Zukunft von Volkswagen, denn der e-Golf wird keinen Nachfolger mit dem Golf 8 bekommen. Das ergibt auch Sinn, denn eine Elektro-Plattform ist besser, als eine Verbrenner-Plattform. Allerdings legte der…4. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. iZerf sagt:

    Thread abonniert. Wann sollte nochmals so eine Funktion kommen?

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.