Sony rechnet mit neuen Activision-Spielen für die PlayStation

Playstation 5 Dualsense Schwarz Detail4

Microsoft möchte Activision Blizzard übernehmen und geht davon aus, dass der Deal a) genehmigt wird und b) bis Sommer 2023 abgeschlossen ist. Damit wird man zum drittgrößten Anbieter (nach Tencent und Sony) in der Gamingbranche.

Sony: Es gibt „vertragliche Vereinbarungen“

Nach der Ankündigung hat Microsoft direkt betont, dass man Activision Blizzard-Spiele für die PlayStation pflegen möchte. Heute hat sich auch Sony geäußert und hier hat man dem WSJ verraten, dass es „vertragliche Vereinbarungen“ gibt.

Wir erwarten, dass Microsoft sich an vertragliche Vereinbarungen hält und weiterhin sicherstellt, dass Activision-Spiele plattformübergreifend sind.

Die spannende Frage lautet nun aber: Was sind die Vereinbarungen? Um welche Spiele geht es? Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle kommenden Spiele auch für die PlayStation erscheinen werden, das passt nicht zur Strategie von Microsoft.

Playstation 5 Xbox Series X Controller Schwarz

Ein paar Spiele hat sich Sony sicher schon geschnappt, Deadloop von Bethesda ist ja auch ein exklusives PlayStation-Spiel letztes Jahr gewesen. Aber langfristig hat Microsoft sicher kein Interesse, die guten Spiele auch für die PS5 zu entwickeln.

Einige behaupten, dass man damit gutes Geld verdient. Richtig, aber darum geht es hier nicht. Es geht um den Xbox Game Pass, diesen möchte Microsoft mit dieser Übernahme weiter stärken. Und das klappt nicht, wenn es die Spiele auch für die PlayStation gibt. Ich bin wirklich gespannt, wie sich das alles ab 2023 entwickelt.

Horizon Forbidden West: Story-Trailer für PlayStation-Blockbuster ist da

Horizon Forbidden West

Es gibt einige Spiele (falls nicht noch welche davon verschoben werden), auf die ich mich in diesem Jahr freue. Ganz vorne (ich würde sogar sagen Top 3) ist Horizon Forbidden West für die PlayStation, was ihr bereits bei Amazon vorbestellen…19. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Sascha 🍀

    "Es geht um den Xbox Game Pass, diesen möchte Microsoft mit dieser Übernahme weiter stärken."

    Ja, da magst du Recht haben. Das Ganze wird sich aber nicht rentieren, wenn der Preis des Gamepass nicht erheblich angehoben wird und zusätzlich massiv viele Spieler in den Gamepass kommen. Ob die Rechnung aufgeht, wird man in den nächsten Jahren sehen. Mit dem Bethesda Deal sind das fast 80 Milliarden Euro die eingespielt werden müssen.

    1. Felix 🏆

      Schauen wir mal. Bei Disney muss sich die Übernahme von FOX (70Mrd Dollar) auch erst rechnen. Aber Microsoft schaut eben nach einer langfristigen Aussicht und da könnte der Kauf von Activision goldrichtig sein, alleine CoD und King mit Candy Crush sind Umsatzmagnete.

    2. max 🏆

      Der Gamepass ist extra so güntig weil Microsoft so viele Spieler wie möglich damit anlocken möchte.

  2. Felix 🏆

    Ich glaube da schwingt viel Hoffnung von Sony mit. Wenn die Titel nun alle exklusiv werden, dann hat Sony ein riesiges Problem. CoD ist neben FIFA die größte Spielereihe, die jährlich erscheint (ansonsten müsste GTA noch genannt werden). Vielleicht ist der Kauf auch nur das Druckmittel, um den Gamepass endlich auf die Playstation zu bringen. Jetzt kann Sony noch die besten Konditionen aushandeln, das wird in Zukunft viel schwieriger wenn sich die Kräfteverhältnisse weiter verschieben.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.