SoundCloud macht eine „schwierige Zeit“ durch

Soundcloud Logo Schwarz

Bei SoundCloud stehen in den kommenden Tagen schwierige Entscheidungen an, denn man hat gegenüber Billboard eine interne Memo bestätigt. Bis zu 20 Prozent der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden demnach das Unternehmen verlassen.

Michael Weissman, Chef von SoundCloud, gibt der aktuellen Weltlage die Schuld und möchte mit diesem Schritt dafür sorgen, dass der Dienst auch langfristig gut aufgestellt ist. Laut Wikipedia arbeiten dort etwa 250 Menschen (Stand 2017).

SoundCloud ist einer der wenigen Dienste aus Deutschland und das ist nicht das erste Mal, dass es solche Probleme gibt, 2017 stand sogar mal die Zukunft auf dem Spiel. Jetzt macht man wieder eine „schwierige Zeit“ durch, so Michael Weissman, seit letztem Jahr befindet sich SoundCloud in einer größeren Transformation.

Ich nutze SoundCloud sehr gerne und häufig und hoffe immer wieder, es ist wie gesagt nicht die erste negative Schlagzeile, dass der Dienst diese Zeiten überlebt.

Apple packt Werbung auf die Startseite des App Stores

Apple App Store Icon Header

Geld stinkt nicht und obwohl Apple immer wieder mal einen Seitenhieb gegen Google und deren Geschäftsmodell verteilt, hat man die Werbung im eigenen App Store in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut. Nun folgt der nächste Schritt. Zwei neue Werbeblöcke…1. August 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. max 💎

    Soundcloud hat so viel Potential

  2. Thomas B. 👋

    Seitdem sie das Vor- und Zurück"spulen" bei Songs nur noch für Account-Inhaber eingeführt haben, sind sie für mich und wohl auch viele andere nicht mehr interessant. Bei Mixcloud und anderen geht das noch, dann hören wir halt da.

  3. Dex 🍀

    SoundCloud ist leider dem Motto "Gier frisst Hirn" zum opfer gefallen.
    Abo gut und schön, aber die harten einschränkungen für nutzer die sich für standart bzw free entschiedne haben, oder gar nur so hören wollen sind einfach zu dolle.
    Hearthis, Mixcloud sind alles Alternativen die dem Nutzer dienen, nicht dem Bankkonto der Firma.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.